Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Car-Media
Gembird

Augen im Hinterkopf - Die GEMBIRD DCAM-006 Dashcam sorgt für den Überblick

03.06.2014 10:19 Uhr von Thomas Johannsen

Das neue Dashcam-Modell von GEMBIRD ist eine leicht zu bedienende Full HD-Autokamera mit zwei Linsen, Nachtsichtfunktion, integriertem Mikrofon und Lautsprecher. Die DCAM-006 bietet dank der zwei 120° Weitwinkelobjektive mit 4-fach digitalem Zoom einen besseren Überblick. An der Seite der Kamera wurde eine zusätzliche Linse integriert, die sich um 180° drehen lässt und damit gleichzeitige Aufnahmen verschiedener Ansichten ermöglicht. Neben der Frontansicht kann mit der zweiten Linse zeitgleich die Seiten- oder Rück-/Heckscheiben-Ansicht aufgezeichnet werden. Zum Preis von 99,99 Euro inkl. MwSt. ist die GEMBIRD DCAM-006 ab sofort im Handel erhältlich.

Die möglichen Anwendungsszenarien für das neue Dashcam-Modell sind ausgesprochen vielseitig. So kann beispielsweise mit einer Linse die gefahrene Strecke aufgenommen werden und mit der zweiten Linse kann diese gleichzeitig mit Bild und Ton vom Fahrer oder Beifahrer kommentiert werden. Alternativ kann die zweite Linse während der Fahrt auch auf das Kind auf der Rückbank gerichtet sein, so hat der Fahrer es stets im Blick ohne den Kopf drehen zu müssen. Installation und Bedienung der DCAM-006 sind kinderleicht, so legt der Fahrer über eine einfache Auswahl fest, ob Front- oder Seitenansicht oder beides gleichzeitig aufgezeichnet werden soll.

Die Aufnahmen können wahlweise am 2,7 Zoll großen Bildschirm angesehen werden oder über das mitgelieferte USB-Ladekabel an den PC überspielt und dort angesehen werden. Gespeichert werden die Videos auf austauschbaren optionalen Micro-SD-Karten. Dabei kann die Qualität der aufgezeichneten Videos auf 720p ohne Interpolierung oder auf 1080P HD interpolierte Video-Qualität eingestellt werden. Einmal installiert, beginnt die DCAM-006 automatisch bei Start und Bewegung des Fahrzeugs mit der Aufnahme, so ist sichergestellt, dass die Kamera bei jeder Fahrt eingeschaltet ist und alles aufzeichnet. Bei Nachtfahrten wird automatisch der Infrarot-Nachtsichtsensor zugeschaltet und sorgt für gute Bildqualität im Dunkeln. So sind Aufnahmen rund um die Uhr – vollkommen unabhängig von den vorhandenen Lichtverhältnissen – möglich.

Im Falle eines Unfalls aktiviert der im Gerät vorhandene Beschleunigungssensor (G-Sensor), einen Speichermodus, bei dem die Daten so abgespeichert und gesichert werden, dass sie nicht überschrieben werden können. Diese Funktion lässt sich manuell durch Drücken des „SOS“-Knopfes starten. Die so gesicherten Filmsequenzen helfen möglicherweise bei der Rekonstruktion eines Unfalls und können ggfs. bei der Klärung der Schuldfrage eine wichtige Rolle spielen.

Der integrierte Akku lässt sich entweder ganz nebenbei während der Fahrt mit dem beiliegenden KFZ-Ladekabel aufladen oder zuhause per USB-Ladekabel am PC.

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 03.06.2014, 10:19 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann