Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Medien
Linn

Linn Lounge presents Johnny Cash

20.08.2014 15:45 Uhr von Thomas Johannsen

Mythos, Rebell, King of Country – kaum ein Musiker des 20. Jahrhunderts hat die Menschen sosehr berührt und fasziniert wie Johnny Cash! Ziemlich genau 60 Jahre, nachdem Cash erstmalsdas legendäre Aufnahmestudio von Sun Records betrat, widmet Audioexperte Linn seinevielbeachtete Listening-Reihe „Linn Lounge“ dem musikalischen Schaffen des „Man in Black“.

Am Anfang einer der unglaublichsten Karrieren der Populärmusik steht eine Absage: Sun Records-ChefSam Phillips weist den braven Gospel des jungen Cash und seiner Tennessee Two als zu altbacken, zuunkommerziell ab. Erst als Cash die biblischen Texte ablegt und mit Nummern wie „Hey Porter"zurückkehrt, zeigt sich Phillips begeistert. Der Song wird die B-Seite seiner ersten Sun-Single„Cry Cry Cry",die prompt die Country-Charts erklimmt. 1957 wird Cash die Ehre zuteil, als erster Sun Records-Künstlereine LP zu veröffentlichen, „Johnny Cash With His Hot And Blue Guitar".

Es folgt eine musikalische Achterbahnfahrt mit atemberaubenden Höhen und Tiefen: Wechsel zuColumbia, Alkohol- und Drogensucht, Konfrontation mit der Staatsgewalt. Erst mit Wiederentdecken derBibel und der Hochzeit mit June Carter, die ihm den Welthit „Ring Of Fire" schreibt, kommt Cash wieder indie Spur. 1968 spielt er im Gefängnis von Folsom – der Mitschnitt wird zu seinem populärsten Album. Dochbald sinkt sein Stern rapide: zu rockig und rebellisch für die Nashville-Welt, zu country-lastig für die Rock-Szene, fällt er in die Schublade alternder Stars.

Die 90er sehen die Wiederauferstehung einer Legende: Rick Rubin nimmt 1994 mit Cash das schlicht„American Recordings" betitelte Werk auf und präsentiert einen Cash, wie ihn noch niemand kannte: Vonunnötigem Country-Ballast befreit, interpretiert er Songs von Leonard Cohen bis Tom Waits. Einbeispielloses Comeback, dem er mit „The Man Comes Around" einen würdigen Endpunkt setzt. Auchmehr als zehn Jahre nach seinem Tod sind Cash und sein Werk topaktuell. Das unlängst erschieneneAlbum „Out Among The Stars“ wird sicher nicht die letzte Veröffentlichung gewesen sein.

Linn präsentiert den „Man in Black“ über ein Linn DS System in bestmöglicher digitaler Klangqualität,nämlich als verlustfreie Studio Master Tracks in 24 Bit Auflösung. Dies gibt den Besuchern die Möglichkeit,Johnny Cashs Musik exakt so zu hören, wie sie aufgenommen wurde.

Linn Lounge presents Johnny Cash– die Termine:

29. Aug., 17:00 Uhr, Hört sich gut an (www.hsga-gmbh.de), Bielefeld

30. Aug., 12:00 Uhr, Klangstudio Rainer Pohl (www.klangstudio.de), Bodenheim bei Mainz

11. Sept., 18:30 Uhr, EP:Roeglin @ Stilwerk/Clic (www.roeglin.tv), Hamburg

18. Sept., 18:00 Uhr, H+Mmusic Meyer & Partner (www.hmmusic.ch), Frauenfeld (Schweiz)

25. Sept., 19:00 Uhr, Die Steiner Box (www.steinerbox.de), Erlangen

26. Sept., 16:00 Uhr, Elektro Enzinger (www.enzinger.com), Neuötting

26. Sept., 16:00 Uhr, Boxen Gross (www.boxengross.de), Berlin

30. Okt., 18:00 Uhr, HiFi-Studio Achterholt (www.hifi-achterholt.de), Bremen

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 20.08.2014, 15:45 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann