Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: TV
TV

80 Jahre Fernsehen (2): Vom Videotext-Regelbetrieb bis hin zu HDTV

21.03.2015 14:00 Uhr von Jochen Wieloch

Am 1. Januar 1984 startete in Ludwigshafen das erste Kabel-Pilotprojekt. Zeitgleich mit dem Kabel-Pilotprojekt gingen auch die ersten privaten Programme Sat.1 und RTL plus auf Sendung.

Im März 1985 wurde in Luxemburg die Société Européenne des Satellites (SES) gegründet und die Industrie präsentierte die ersten Geräte für den direkten Empfang von Satelliten-Fernsehen. In diesem Jahr sind 23 Millionen Geräte angemeldet. Am 11.12.1988 wurde mit einer Ariane-Rakete von der Basis Kourou in Französisch-Guyana der erste privat finanzierte Fernseh-Satellit in Europa, der Astra 1A der Luxemburger Société Européenne des Satellites SES, in den Orbit befördert. Seine Position: 19,2 Grad Ost. Der Sendebetrieb wurde am 5.2.1989 aufgenommen. 1988 wurden erstmals mehr als vier Millionen Fernsehgeräte pro Jahr abgesetzt, 1989 mehr als fünf Millionen.

Erste Berührungen mit HDTV

Seit dem 1. Januar 1990 gilt der Videotext als Regelbetrieb. 27 Millionen TV-Geräte waren zu dieser Zeit angemeldet. Am 2. November 1990 wurde die „Nationale HDTV-Plattform Deutschland“ gegründet – mit dem Ziel, die Einführung des hoch auflösenden Fernsehens zu koordinieren. Das Hochzeilen-Fernsehen blieb jedoch vorerst ein Zukunftsprojekt, weil die hierfür vorgesehenen analogen Standards am Vorabend der Digital-Ära schon nicht mehr in die technische Landschaft passten.

In „Deutsche TV-Plattform“ umbenannt, blieb das Gremium jedoch bestehen, entwickelte sich zu einem offenen Forum für die technische Fortentwicklung des Mediums und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Im Jahr 1991 wurden die ersten TV-Geräte im Breitbildformat 16:9 vorgestellt.

DVB legt los

Am 10. September 1993 unterzeichneten Sendeanstalten, die Geräteindustrie, Netzbetreiber und Verwaltungen ein Memorandum of Understanding zur Begründung des europäischen DVB-Projekts (DVB = Digital Video Broadcasting). Der unter Leitung dieser Organisation entwickelte technische Standard für digitales Fernsehen wurde 1995 für die ersten Ausstrahlungen verwendet. Mittlerweile ist er weltweit für die Übertragungswege Satellit, Kabel und terrestrisch im Einsatz.

Startschuss für hochauflösendes Fernsehen

Die Digitalisierung ebnete auch den Weg zum hochauflösenden Fernsehen mit seiner im Vergleich zu Standard-TV rund fünfmal höheren Auflösung. HDTV bietet eine deutlich höhere Bild- und Detailschärfe. Die Olympischen Winterspiele 2010 waren der Auftakt des HDTV-Regelbetriebs der öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland. Einige private Sender starteten ihre HDTV-Übertragung bereits 2009.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 21.03.2015, 14:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann