Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Heimkino
BenQ

Heimkino-Projektoren von BenQ versprechen Bilder und Sound wie aus dem Kinosaal

10.10.2015 14:03 Uhr von Jochen Wieloch

BenQ hat mit dem W2000 und dem W3000 zwei neue Full-HD-Projektoren mit DLP-Technik vorgestellt. Unterstützt wird dabei der so genannte Rec. 709 HDTV-Standard, der Farben so anzeigen soll, wie sie vom Regisseur gedacht sind.

Die Projektoren liefern ein Kontrastverhältnis von 15.000:1 bzw. 10.000:1 und 2.000 ANSI Lumen. Damit die Bildübertragung flimmerfrei erfolgt, setzt BenQ seineTriple-Flash-Technologie ein, die Filme mit 144 Hz projiziert. Zudem erlaubt es die Kalibrierungseinheit der Imaging Science Foundation (ISF), Bild- und Farbperformance auf die Umgebungsbedingungen abzustimmen.

Videobilder mit 60 Frames pro Sekunde

Die Frame Interpolation-Technologie fügt in actionreichen Sequenzen 36 interpolierte Frames in den Videostrom ein und generiert dadurch Videobilder mit 60 Frames pro Sekunde. Das Bild soll dadurch flüssiger und detailreicher werden, wenn schnelle Schnitte rasant zwischen unterschiedlichen Situationen hin- und herspringen.

BenQ setzt beim W2000 und W3000 auf die neue AudioEnhancer-Technologie. Diese kombiniert mehrere Konzepte, die auch in Kinosälen zum Einsatz kommen. Zum Beispiel sind die Lautsprecher in exakt zugeschnittenen Resonanzräumen untergebracht. Durch die Sound-Engine von MaxxAudio werden Audiosignale digital aufbereitet und sollen so für satte Bässe und kristallklare Höhen bei der Wiedergabe sorgen.

MHL-Anschluss für mobile Geräte

Mit den beiden Projektoren können Bilder mit bis zu 2,5 Meter Diagonale bei 2,5 Meter Abstand erzeugt werden. Vertikales Lens-Shift und beim W3000 auch kombiniertes H/V Lens-Shift verschieben die Bildposition, ohne den Projektor selbst zu bewegen. Über den MHL-Anschluss können mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets direkt mit dem Projektor verbunden werden.

Wer zudem einen Projektor mit Funkübertragung sucht, findet in BenQs optional erhältlichem WFHD-Kit eine Lösung. Das Wireless Kit befreit von Verkabelungs-Sorgen oder Platzierungs-Problemen, da der Anschluss von Video-Quellen wie Blu-ray-Player, Spielekonsole oder PC auch ohne HDMI-Kabel zum Projektor möglich ist. Das Wireless Kit erlaubt es,Inhalte mit 1.080p zum Projektor zu übertragen – selbst in 3D. Es ist zum Preis von 399 Euro im Handel erhältlich.

Die Beamer von BenQ sind ab sofort zu haben – der W2000 für 1.299 Euro und der W3000 für 1.799 Euro.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 10.10.2015, 14:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages