Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Heimkino
Heimkino

QED baut Reference-Kabelserie aus - Strippen für HDMI, USB, Cinch und Lautsprecher

12.10.2015 10:58 Uhr von Jochen Wieloch

Der Kabelhersteller QED hat seine Reference-Serie um neue Modelle erweitert. Die komplette Serie umfasst jetzt zwölf Kabel – darunter Cinch- und XLR-Kabel für analoge und digitale Verbindungen, ein Lichtleiter-, HDMI- und USB-Kabel sowie drei Lautsprecherkabel.

Mit dem QED Reference Audio 40 und dem QED Reference Subwoofer 40 gehen zwei neue Cinchkabel mit einer komplementären Leitergeometrie an den Start. Hierbei wird das Audiosignal von zwei Leitern unterschiedlichen Durchmessers übertragen, wobei vor allem die Hochtonanteile von den alternativen Signalwegen profitieren und besonders klar und sauber wiedergegeben werden sollen.

Ummantelung aus Zink-Mangan-Ferrit

Zudem verfügen die meisten neuen Analog- und Digitalkabel der Reference-Serie über eine spezielle, zusätzlich zur geflochtenen Abschirmung eingebrachte Ummantelung aus Zink-Mangan-Ferrit. Dieser nicht mit dem Masseleiter verbundene Mantel will die Signale einerseits zusätzlich vor Einstreuungen schützen, absorbiert QED zufolge aber zudem hochfrequente Störkomponenten außerhalb des hörbaren Frequenzspektrums, die sich auf das Mikrotiming des Audiosignals auswirken können.

Neu sind ebenfalls die XLR-Kabel Reference XLR 40 und Reference Digital XLR 40. Deren Drei-Leiter-Technologie nutzt einen dritten versilberten 99,999 Prozent sauerstofffreien Kupferleiter, der direkt mit den ähnlich aufgebauten signalführenden Leitern verdrillt und für die Masserückführung verantwortlich ist. Das soll die Kapazität zwischen Signal und Masse auf ein absolutes Minimum reduzieren und das Einstreuen störenden Netzbrummens im Vergleich zu konventionellen zweiadrigen Kabeln verringern.

Passives Equalizernetzwerk

In den Steckern des QED Reference HDMI-Kabels ist ein spezielles passives Equalizernetzwerk integriert, das ober- und unterhalb des HDMI-Frequenzspektrums liegende Signalanteile herausfiltern will. Bei seinen Reference-Kabeln vertraut QED auf eigens neu entwickelte Cinchstecker – den Analoc für analoge und den Digiloc für digitale Verbindungen. Eine Rhodium-Beschichtung will für eine extrem harte Oberflächenstruktur sorgen.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2015, 10:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages