Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: TV
TV

DVB-T2 HD: ARD setzt ebenfalls auf maximale Auflösung mit 1.080p50

22.04.2016 15:55 Uhr von Jochen Wieloch

Auch die ARD wird ihre Programme wie das ZDF und private Mitbewerber wie RTL über DVB-T2 in einer Auflösung von 1.080p50 verbreiten - kostenfrei und unverschlüsselt.

Der Empfang wird in vielen Regionen Deutschlands, zusätzlich zur regulären Programmverbreitung über DVB-T, möglich sein. Zuschauerinnen und Zuschauer können so in diesem Sommer alle sportlichen Großereignisse auch über Antenne in bester HD-Qualität genießen.

Voraussetzung für den Empfang von Das Erste HD über DVB-T2 HD sind ein Fernseher oder eine Settop-Box, die den technisch fortschrittlichen Übertragungsstandard DVB-T2 und das Videokodierverfahren HEVC (High Efficiency Video Coding) unterstützen.

Regelbetrieb ab Frühjahr 2017

Im Frühjahr 2017 soll der Regelbetrieb von DVB-T2 HD mit einem umfänglichen ARD-Programmangebot inklusive der regionalen Dritten Programme in vielen Ballungsräumen starten. Die Umstellung aller ARD-Empfangsgebiete von DVB-T auf DVB-T2 HD erfolgt dann sukzessive und soll Mitte 2019 abgeschlossen sein. Notwendig wird der Umstieg auf DVB-T2 HD aufgrund des zukünftig verkleinerten Frequenzspektrums für die Übertragung von Fernsehprogrammen über DVB-T nach Vorgaben des Bundes - er betrifft sowohl die öffentlich-rechtlichen als auch alle privaten Programme.

Gleichzeitig ist das heutige Antennenfernsehen als einziger Verbreitungsweg noch nicht HD-fähig ausgebaut.

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 22.04.2016, 15:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH