Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: 1-DIN-Autoradios

Einzeltest: Kenwood KDC-DAB41U


Die Zukunft hat begonnen

4739

Der Startschuss ist erfolgt: Am 1. August ging das neue Digitalradio im DAB+-Standard mit einem bundesweiten Sender-Ensemble auf Sendung. Wir machen den Praxistest mit dem Kenwood KDC-DAB41U.

Mit Einführung des neuen Digitalradios bietet Kenwood gleich zwei CD-Receiver an, die neben der üblichen Ausstattung einen DAB+-Empfänger an Bord haben. Selbstverständlich verstehen sich KDC-DAB41U und KDC-DAB4551U auch auf den Empfang von UKW-Stationen und digitalen Sendern des bisherigen DAB-Datenformats. Im Bedarfsfall schalten die Kenwood-Receiver zwischen den jeweiligen Tunern um. Ehrensache, dass die beiden auch für die Wiedergabe von Audio- und MP3/AAC-CDs gewappnet sind, einen Apple iPod oder ein iPhone steuern und die Titelinformationen in ihrem Display anzeigen können. Darüber hinaus halten die neuen CD-Receiver einen USB-Port an der Gerätefront für weitere Zulieferer digitaler Audiodaten bereit. Dem DAB41U liegt für den problemlosen Umstieg auf Digitalradio eine Folienantenne bei. Die Preise liegen bei 179 Euro für den KDC-DAB4551U und 199 Euro für den KDC-DAB41U.

Direktzugriff


Das Umschalten auf digitalen Radioempfang erfolgt beim Kenwood einfach durch Druck auf die DAB-Taste. Drückt man diese Taste im DAB-Betrieb, so lässt sich die Senderliste durchblättern oder alphabetisch durchsuchen. Ein langer Druck auf diese Taste startet den automatischen Suchlauf, und die Senderliste wird aktualisiert. Damit ist die Bedienung sehr benutzerfreundlich und auch ohne Kenntnisse von Ensembles, Übertragungsfrequenzen und Ähnlichem sehr leicht zu erledigen.

Neue Sender


Sehr gespannt hatten wir mit unserem Testgerät auf den 1. August gewartet, dem Stichtag für den bundesweiten Start des neuen Digitalradios. Dann war es soweit. Direkt beim ersten Suchlauf fand das KDC-DAB41U die ersten der neuen Sender. Als da wären: 90elf, Absolut, BOB, DKultur, DLF, Dokdeb, DWissen, Energy, ERF, Horeb, Kiss FM, Klassik, Lounge FM. Hinzu kommen in den einzelnen Bundesländern jeweils regionale Privat-Sender sowie die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Die Programmlisten und weitere Informationen gibt es unter www.digitalradio.de.

Qualität


An unserem Standort in Duisburg bekamen wir das bundesweite Ensemble auf Anhieb mit hoher Sendestärke. An Klang und Empfang gibt es da nichts zu rütteln. Störgeräusche, Knistern, Rauschen oder Ähnliches gibt es nicht. Wird der Sendepegel zu schwach, schaltet das Kenwood auf stumm. Die Übertragungsrate beträgt bei den privaten Sendern 64 oder 72 kBit pro Sekunde. Dank des effizienten AAC-HE-Codecs, den DAB+ verwendet, reicht das für wirklich ordentliche Klangqualität. Der Deutschlandfunk gönnt sich sogar 128 kBit/s. An den wenigen uns zur Verfügung stehenden Testtagen, bevor diese Ausgabe in Druck ging, waren hier in der Region die regionalen Sender des WDR digital nur schwer bis gar nicht zu empfangen. Darüber tröstet uns der analoge UKW-Tuner des Kenwood hinweg, der seinen Job in gewohnt zuverlässiger Manier erledigt.

Fazit

Der Start vom neuen Digitalradio stimmt sehr zuversichtlich. Die neuen bundesweiten Sender auf DAB+ sind bereits eine Bereicherung für die deutsche Rundfunklandschaft. Dies kann freilich nur der Anfang gewesen sein. Jetzt muss zeitnah der weitere Netzausbau sowie das Aufschalten von neuen, auch lokalen Sendern und digitalen Datendiensten erfolgen. Dann ist auch beim Radio die Zukunft sicher digital. Mit dem Kenwood KDC-DAB41U ist man für diese Zukunft jedenfalls bestens gerüstet.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kenwood KDC-DAB41U

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 35% :
Bassfundament 7%

Neutralität 7%

Transparenz 7%

Räumlichkeit 7%

Dynamik 7%

Labor 20% :
CD/iPod/DVD 10%

Verzerrung 5%

Rauschabstand 5%

Tuner 10%

Frequenzgang 2.50%

Übersprechen 2.50%

Verzerrung 2.50%

Rauschabstand 2.50%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Klang 35%

Labor 20%

Praxis 45%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Kennwood, Heusenstamm 
Hotline 06104 59010 
Internet www.kenwood.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung 16 
Ausgangsspannung (in V) 2.5 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 630 
CD/USB/iPod
THD+N (%) 0.015 
SNR (A) 96 
Tuner
THD+N (%) 0.133 
SNR (A) 60 
Übersprechen (dB) 38 
RDS Ja 
Senderspeicher 24 
MP3 / WMA / AAC Ja / Ja / Ja 
Mute / GAL Nein / Nein 
Loudness Bass Boost 
Klangregeler Ja 
param. / graf. EQ Bänder 3/ Nein 
Pre-outs
Frequenzweichen Nein 
Laufzeitkorrektur Nein 
Abnehmbare Front Ja 
Fernbedienung Nein 
Aux-in-vorne / hinten Ja / Nein 
USB vorne / hinten Ja / Nein 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Nein 
Sonstiges DAB + 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 22.09.2011, 12:17 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH