Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Arcam AVR850


Der Tonmeister

12214

Lange Zeit mussten Fans der Marke Arcam auf neue AV-Receiver aus dem Haus der Audiospezialisten warten. Jetzt ist es endlich so weit und wir freuen uns mächtig, Ihnen das taufrische Flaggschiff von Arcam auf diesen Seiten vorstellen zu können. Was den AV-Boliden auszeichnet, lesen Sie in unserem umfangreichen Test.

Die Ingenieure von  Arcam haben sich viel Zeit genommen, drei neue  AV-Receiver-Modelle auf die Beine zu stellen. In  Cambridge hat man sich zusammengesetzt und überlegt, was HiFi- und Heimkino-Anhänger grundlegend benötigen, um Musik und Film genießen zu können. So entstanden drei Modelle, die sich optisch zwar sehr ähneln, doch technisch grundlegend anders aufgebaut und ausgestattet sind. Sehr spannend ist der Arcam SR250, der zwar über alle digitalen Schnittstellen wie HDMI, USB oder S/PDIF verfügt und nahezu alle aktuellen Tonformate bis hin zu Dolby Atmos verarbeiten kann, allerdings nur zwei Endstufenkanäle besitzt. Dieser Receiver ist gemacht für alle, die auf der Suche nach einem High-End-Receiver sind, der ein Paar hoch- bis höchstwertige Lautsprecher antreibt. Über diese werden dann sowohl Musik als auch Film-Blockbuster in bester Qualität genossen. Das mittlere Modell ist an der Typenbezeichnung AVR550 wieder als Mehrkanalspezialist zu erkennen. Ganz oben angesiedelt ist das rund 5.500 Euro teure Modell AVR850, das wir zu unserem Test eingeladen haben. 

Aufbau


Rein optisch ist der AVR850 sofort als Kind des Hauses Arcam zu erkennen. Zur Freude vieler Arcam-Fans hat der englische Hersteller dem AV-Receiver-Flaggschiff einen zentral angeordneten, schön griffigen Lautstärke-Drehregler gegönnt. Der  ersetzt die bisherigen Lautstärke-Taster, die in einer Reihe mit  den anderen Tastern gleicher Größe lagen, was reichlich unkomfortabel war. Ansonsten bleibt alles beim Alten, und auch das grün leuchtende, gut ablesbare Display ist nach wie vor an Bord. Der Receiver ist sehr gut verarbeitet: Er punktet mit seiner stabilen Metallfront, und sein hohes Gewicht lässt viel Leistung erwarten. Wer den AVR850 in ein Wohnraumkino integrieren möchte, muss an den erhöhten Platzbedarf denken. Der rund 17 Kilogramm schwere Receiver misst 433 mm in der Breite, ist nahezu genauso tief und etwa 170 mm hoch. 

Preis: um 5500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Arcam AVR850

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 26.05.2016, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land