Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Marantz AV 8003 + MM 8003


Moderne Zeiten

384

Wenn Sie als ambitionierter Heimkinofan höchsten Wert auf die Bild- und Tonqualität legen und gleichzeitig Lust auf ein gewisses „Mehr“ haben, wird die nachfolgend vorgestellte AV-Kombi aus dem Hause Marantz sehr interessant für Sie sein.

Marantz-AV-Receiver zeichneten sich in all unseren Tests immer durch ihren hervorragenden Klang aus. Nun möchten wir Ihnen die brandneue AV-Kombi, bestehend aus dem Pre-Tuner AV8003 und der 8-Kanal-Endstufe MM8003, näher vorstellen, beschreiben wie sie klingt und ausführen, mit welcher Ausstattung sie aufwartet. Bereits auf den ersten Blick macht die Marantz-Kombi einen souveränen Eindruck. Dazu trägt auch das neue Design mit den abgerundeten Fronten bei, das sich übrigens in der gesamten AV-Gerätelinie fortsetzen wird. Die eigentliche Front der Geräte, beim Pre-Tuner mit großer Klappe, ist aus gebürstetem Metall, während die leicht nach hinten geschwungenen Seiten aus einem speziellen, glasfaserverstärkten Kunststoff gefertigt sind. Die dezente, blaue Beleuchtung der Regler und Betriebsbereitschaftsanzeigen sorgt für weiteren souveränen Charme und auch die zahlreichen Logos der Lizenzgeber sind erfreulicherweise nicht direkt sichtbar auf der Oberseite der Front aufgedruckt.

Der AV-Pre-Tuner

Ein Blick auf die Logos verrät bereits einiges der Ausstattungsvielfalt: THX-Ultra2- Zertifizierung, Dekodierung der neuen Tonformate, Audyssey MultEQ-Einmesssystem. Außerdem noch zwei bislang bei einem AV-Gerät selten gesehene Logos: „dlna“ für eine normgerechte Verwendungsmöglichkeit des AV8003 in einem PC-Netzwerk und „UPnP“ (Universal Plug and Play), der Standard zur Vernetzung unterschiedlicher Geräte im Heimbereich, durch den sich Computer, Fernseher, Multimedia- und Haushaltsgeräte automatisch erkennen. Im Klartext heißt das: Der AV8003 kann per Netzwerkleitung Audio-/Bild-und Videodateien wiedergeben. Unterstützt werden: MP3, AAC, WMA, WAV, JPEG, BMP, MPEG 2, MPEG4 und WMV. Die Videodateien können ihm bis zu einer Auflösung von 1080i zugespielt werden. Natürlich geschieht dies alles rechtekonform nach DTCP-IP (für die Übertragung kopiergeschützter Dateien in einem privaten Netzwerk) und WM-DRM (digitale Rechteverwaltung für Windows Media). Somit ist auch der „Windows Media Player 11“ Pfl icht für die Wiedergabe und Freigabe der geschützten Medien auf dem PC. Dessen Inhalte werden zudem auch auf dem Bildschirm dargestellt. Zur Verwaltung der bevorzugten Internetradiostationen wird außerdem „TwonkyMedia“ benötigt. Beide Programme stehen natürlich kostenlos im Internet zum Download bereit.

Preis: um 4500 Euro

Marantz AV 8003 + MM 8003

Referenzklasse


-

Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 06.09.2009, 15:45 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH