Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Marantz NR1604


Wohnraum-Receiver

8398

Marantz hat seine erfolgreiche Slim-Line-AV-Receiver-Serie auf den neuesten Stand gebracht. Wir zeigen Ihnen, warum dieser Receiver sich auch in Ihrem Wohnraum- Kino bestens machen würde.

Eine Bauhöhe von nur knapp 110 Millimetern ist bei dem Einsatz eines AV-Receivers im Wohnzimmer traumhaft, denn wer will schon gern seinen Wohnbereich mit großen Geräten vollstellen? Bereits seit einigen Jahren sind die 5.1- und 7.1-Receiver des japanischen AV-Spezialisten Marantz daher sehr beliebt, wenn es darum geht, einen schicken AV-Receiver mit sehr guten Wiedergabeeigenschaften für den Einsatz im Wohnraum auszusuchen. 

Technik


Beim NR1604 sind die Entwickler der Linie, den guten Klang durch analoge Endstufen aufzubereiten, treu geblieben. Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die technische Ausstattung natürlich in einigen Punkten modernisiert. So zum Beispiel bei der Videosektion, die nun über sechs HDMI-Eingänge verfügt und in der Lage ist, Filmbilder in 4k wiederzugeben bzw. Standard-Material auf diese hohe Bildauflösung hochzuskalieren. Die weiteren Neuheiten sind in der Bedienung und in der multimedialen Ausstattung zu finden. 

Setup & Multimedia


Das Erstinstallationsmenü ist jetzt noch besser und selbsterklärender ausgeführt und leitet auch technisch Unbedarfte zum Erfolg einer gelungenen Einrichtung des Receivers. Hierbei wird sogar in Bild und Worten erklärt, wie und wo zum Beispiel die Lautsprecher angeschlossen werden. Einfacher geht´s nicht! Per Audyssey MultEQ wird der Receiver automatisch auf seine Spielpartner abgeglichen und mögliche Raumprobleme ausgemerzt. Über einen neunbandigen, grafischen Equalizer lässt sich der Klang zudem individuell einstellen und auf Knopfdruck abrufen. Besonders praktisch ist dies zum Beispiel bei der leisen Wiedergabe von Musik, die durch leichte Anhebung der Bässe dann insgesamt runder und satter klingt als im linearen Modus. Dies ist natürlich nicht ganz „HiFi-like“, aber viele werden es sicherlich mögen. Natürlich geht es auch ganz puristisch: Ein Druck auf die Taste „Direct“ schaltet den Receiver in einen von der Klangregelung unabhängigen „Direct“- oder „Pure-Direct“-Modus. Bei Letzterem werden sogar Bildwiedergabe und Display abgeschaltet. Von USB und aus dem Netzwerk vermag der NR1604 komprimierte und unkomprimierte Musik (z. B. FLAC/FLAC HD, WAV oder ALAC) wiederzugeben. Aus dem Internet verwöhnt er mit dem Empfang von Internet-Radiostationen und Zugängen zu Spotify, Last.fm und Flickr. Natürlich ist er auch in der Lage, die Musik eines iPhone, iPad oder iPod direkt per USB-Verbindung oder drahtlos via AirPlay wiederzugeben. Livemusik lässt sich mit seiner Gapless-Wiedergabemöglichkeit zudem nahtlos nacheinander abspielen. 

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Marantz NR1604

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 17.10.2013, 14:45 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages