Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: AV-Receiver

Usertest: ONKYO TX-NR 809


4411

ONKYO TX-NR 809, was für ein dickes Ding Nun hat es Onkyo geschafft und das Front Design der neuen Heimkino Receiver zu überarbeiten. Früher mit dem „Knick“ in der Front und die blaue Beleuchtung des Lautstärke Reglers, gab es immer Gegner und Freunde des Designs. Nun wird es beim neuen Design etliche Gemüter geben, denen auch dieses zu wuchtig erscheint. Viel wichtiger erscheinen aber die Neuerungen zum Vorgänger im Detail. Da wäre zum einen das Display, was bei den schwarzen Modellen leider immer noch in „GRÜN“ ist. Bitte, bitte ändert das doch mal in blau. Positiv ist dann aber, das der Lautstärkeregler weiß um leuchtet ist. Das sieht zum einen nicht nur gut aus, nein es blendet auch nicht mehr so wie die blaue Beleuchtung im Vorgänger Modell. Was besonders ist, sind die USB Anschlüsse hinter der Frontblende und auf der Rückseite des Gerätes. Wer schon mal ein Onkyo Receiver gehabt hat, wird mit der Einrichtung gut zurecht- kommen. Das Setup mit dem Mikrophone zum einmessen der Lautsprecher geht jetzt auch viel schneller. Alle Lautsprecher wurden bei mir richtig erkannt. Für ein ungeübten Laien, wird aber das anschließen eines solchen Gerätes zur Geduld Probe werden. Denn bei den vielen Möglichkeiten, Gerät analog und digital mit dem Receiver zu verbinden und dann noch die Lautsprecher zu zuweisen erfordert viel Arbeit.

Hier hilft aber die Bedienungsanleitung gut weiter, denn es liegt dem Receiver ein Faltblatt zur schnell Anleitung bei. Wenn das alles geschafft ist und man all die Eingänge zugewiesen hat und das Setup der Lautsprecher erfolgte, wird man mir einer sehr neutralen und dynamischen Klang verwöhnt. Selbst über den eingebauten UKW Tuner klingt dieser Receiver recht offen und nicht so ein geengt, wie frühere Geräte von Onkyo. Schaltete man dann mal auf die Net Taste auf der Fernbedienung und hat den Bildschirm zufällig an, sucht man sich den Internet Radio Dienst aus. Außer bei V- Tuner, muss man sich bei allen anderen Anbietern registrieren. Daher nutze ich lieber V-Tuner, denn hier kann man seine regionalen Programme, aber auch Sender aus der ganzen Welt super einfach suchen. Die Qualität der Sender hängt natürlich von der Daten Rate ab. Leider oder zum Glück habe ich bei mir eine LAN Netzwerk Verbindung. Daher kann ich nicht sagen, wie einfach es ist mit dem ONKYO USB Stick ins Netzwerk zu kommen. Ich war auch sehr erstaunt, das der Receiver eine Seagate 1 TB Festplatte in FAT 32 Format erkannte, was bei anderen Geräten bei Onkyo öfter mal ein Problem darstellt.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
ONKYO TX-NR 809

5.0 von 5 Sternen

-

Autor tksound
Datum 07.07.2011, 00:53 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages