Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Beamer

Einzeltest: LG CF3D


Zweite Sichtweise

3400

Schon seit der CES in Las Vegas im Januar des letzten Jahres hört man von einem 3D-Projektor des koreanischen Herstellers LG – nun ist er da und HEIMKINO durfte ihn ausgiebig begutachten.

Während die bisherigen 3D-Beamer das gleiche Prinzip verfolgen wie die erhältlichen 3D-Flat-TVs und mit aktiven Shutterbrillen arbeiten, geht man bei LG den alternativen Weg. Hier wird nicht mit sequenziell gesendeten Bildern gearbeitet, die von einer aktiven Brille wieder für jedes Auge getrennt und nacheinander umgesetzt werden, sondern mit unterschiedlich polarisierten Bildern. Dies entspricht der Technik, wie sie in den meisten Kinos genutzt wird, ergo können auch die aus den Lichtspielhäusern bekannten und recht preisgünstigen Real-3D-Polarisationsbrillen für den LG-Beamer benutzt werden.

Preis: um 13000 Euro

LG CF3D

Referenzklasse


-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 08.03.2011, 12:04 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH