Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray-Anlagen

Einzeltest: Denon S-5BD (Cara)


Liebe auf den ersten Blick

1873

Gehen Sie doch mit Ihrer Frau mal in den nächsten Tagen zum Heimkino- Fachhändler Ihres Vertrauens und zeigen ihr „CARA“, den neuen Blu-ray- Receiver aus dem Hause Denon. Ich glaube, Sie werden Ihre neue „Freundin“ sofort genehmigt bekommen!

Eigentlich heißt das brandneue Universaltalent „S-5BD“. Das klingt langweilig und technisch. Da die Denon-Ingenieure bei der Entwicklung des Blu-ray-Receivers aber anscheinend eine ähnliche Eingebung wie Mel Gibson in „Was Frauen wollen“ hatten, kam als Ergebnis nicht nur ein schnöder, eckiger Kasten heraus, sondern die wohlgeformte „CARA“. Sie vereinigt hochwertige und neueste Technik in einem zeitlos-modernen Design mit der Lizenz zum Streicheln, denn die geschwungene Ausführung des Gehäuses mit seiner leicht glimmernden Oberfläche verleitet wirklich zum Anfassen. „Hochwertige und neueste Technik“ ist bei der allgemeinen technischen Beschreibung kein Spruch, sondern Fakt: Implementiert ist sowohl ein Bluray- Player vom Kaliber eines DBP-4010UD (ohne SACD/DVD-Audio- Unterstützung) als auch ein vollwertiger 5.1-AV-Receiver samt Audyssey-Einmesssystem und weiteren Features wie zum Beispiel Pro- Logic IIz. Hinzu kommen diverse Möglichkeiten, diesen Blu-ray-Receiver als echte Multimediazentrale einzusetzen: Ein USB-Anschluss und ein SD-Kartenslot, jeweils hinter den seitlichen Klappen angebracht, lassen Mediadaten per Stick, Karte und sogar über ein direkt angeschlossenes iPhone oder einen iPod über CARA mit zugeschaltetem AL24-Processing oder Compressed Audio Restorer in feinster Qualität genießen. Auch Freunde des selbst gedrehten Films kommen auf ihre Kosten, denn über den frontseitigen HDMI-Eingang lässt sich schnell das neueste Filmwerk bewundern. Der rückseitige HDMI-Ausgang ist zudem nach der neuesten Spezifikation in 1.4 ausgeführt, so dass auch die Funktion ARC (Audio Return Channel, siehe S. 41) mit CARA genutzt werden kann. Sämtliche Videosignale lassen sich über HDMI in einer Auflösung von 1080p ausgeben. Zur Einbindung in eine Haussteuerungsanlage können die RS232-Schnittstelle, der Triggerausgang und die externen Remote-Control-Anschlüsse genutzt werden. Die Versorgung einer weiteren Hörzone mit Audio- und Videosignalen kann CARA aber bereits auch allein bewerkstelligen.

Setup


Nach dem erstmaligen Einschalten fordert CARA ihren neuen Besitzer auf, ein TV-Gerät anzuschließen und über das Bildschirmmenü die weiteren Einstellungen Schritt für Schritt durchzuführen. Die automatische Einmessung mit Audyssey MultEQ optimiert den Klang der Heimkinoanlage auf bis zu sechs Hörplätze. Wer keine sechs Lautsprecher aufstellen möchte (oder darf) kann per zugeschaltetem „Dolby Virtual Speaker“ über zwei Lautsprecher verblüffenden Surroundsound genießen. Eine intelligente Schaltung verteilt die Energie der fünf Digitalendstufen passend zur Auswahl der Lautsprecher. So werden im Stereobetrieb die nicht benötigten Endstufen auf die Endstufen für Front l/r gebrückt, um einen noch kraftvolleren Klang zu produzieren. Der Anschluss von großen Frontlautsprechern stellt somit ebenfalls kein Problem dar. Wer ein 7.1-Set mit CARA befeuern möchte, kann die zusätzlichen Rear-Center- oder Front-Height-Lautsprecher über eine an den entsprechenden Vorvertärkerausgängen angeschlossene Endstufe betreiben.

Preis: um 2000 Euro

Denon S-5BD (Cara)

Spitzenklasse


-

Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 08.06.2010, 11:45 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH