Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray-Player

Einzeltest: Samsung BD-J5900


Vorhang auf!

12172

Der technische Nutzen der aktuellen Fernseher im Curved-Design mag ja umstritten sein, ein Hingucker sind die im sanften Bogen geschwungenen Bildschirme in jedem Fall. Damit dieser Wow-Effekt nicht vor der planen Frontansicht von Peripheriegeräten wie Blu-ray-Playern abhandenkommt, haben wir uns einen ganz besonders schönen BD-J5900 von Samsung zum Testen geordert – und natürlich zum Anschauen.

Wer nun hinter dem Player im gebogenen Design gut verpackte  Einfachtechnik vermutet, ist bei Samsung an der falschen  Adresse. Unter dem schönen Gehäuse geht es tatsächlich ebenso vielversprechend weiter: Zwar gibt es außen weder ein Display, noch glimmt irgendwo versteckt eine LED vor sich hin, um den Betriebszustand zu erhellen, dies hat jedoch rein designerische Gründe. Auch die Schnittstellen sind eher dünn gesät, zumindest auf den ersten Blick. Bis sich unter einer kleinen Frontklappe der unvermeidliche USB-Anschluss zu erkennen gibt. Außerdem verfügt der Player über integriertes WLAN, was in dieser Preisklasse alles andere als selbstverständlich ist. 

Ausstattung und Bedienung


So ganz ohne Bedienelemente kommt der Player natürlich nicht aus, die Ein/Aus-Taste findet sich ebenso wie die Taste für die Schublade. Diese ist perfekt ins Design integriert, und man verzichtet auf den sonst bei designorientierten Playern üblichen Laufwerksschlitz. Kaum ist die Scheibe eingefahren, wird sie binnen 19 Sekunden eingelesen. Nimmt man die Zeit hinzu, die der Player zum Hochfahren benötigt, kommt man insgesamt auf knappe 40 Sekunden bis zum Filmvergnügen, im Quickstart-Modus ist der Player binnen zwei Sekunden startklar. Doch der Player kann noch mehr, er nimmt wie gesagt auch externe Datenträger komfortabel per Front-USB auf und lässt sich spielend leicht ins Netzwerk  einbinden. Die Oberfläche  des  Samsung-Players entspricht übrigens  eher einem aufgeräumten Mediaplayer als  einem einfachen Blu-ray-Player, große, eindeutige Schaltflächen dominieren den Homescreen, darunter reihen sich die obligatorischen Shortcuts der üblichen Dienste wie Netflix, Youtube und Co. auf. Das Menü reagiert flüssig auf alle Eingaben und lässt sich auch via WLAN per App bedienen, was erstens sehr komfortabel ist, zweitens allerdings auch angebracht sein kann, wenn die Fernbedienung mal nicht zur Hand ist oder die Batterien leer sind, denn mit den beiden Tasten am Gerät selbst lässt sich nicht viel machen. Ein Großteil der Apps stammt von Opera TV Store, mit dem es eine Kooperation gibt und der dezidiert für Fernseher optimierte Apps zur Verfügung stellt. 

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Samsung BD-J5900

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 20.05.2016, 15:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH