Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
22_8104_1
All_you_can_read_Buchpraemie_1465829058.jpg
Topthema: All you can read mit neuen Prämien Fünf Hifi Bücher zur Auswahl

All you can read, die Magazin Flatrate, bietet bei Buchung der 18-Monats-Flat nun 5 Hifi Buchprämien zur Auswahl an. Hier sehen Sie die Bücher im Detail.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Blu-ray-Rekorder

Einzeltest: Panasonic DMR-BST820


Unterhaltungskünstler

6343

Panasonic bietet als einziger Hersteller einen HDTV-Sat-Festplattenrekorder mit Blu-ray-Brenner an. Pünktlich zur Fußball-EM hat die Produktlinie einen neuen Anstrich bekommen. Wir haben ein Testmuster des DMR-BST820 angefordert.

Wer auf der Suche nach einem Gerät ist, das alles kann, ist beim Panasonic DMR-BST820 genau an der richtigen Adresse. So vereint der Hersteller einen vollwertigen Sat-Receiver und Blu-ray- Abspieler unter seinem Gehäuse und ermöglicht obendrein noch das Aufzeichnen auf eine integrierte Festplatte, das Brennen auf DVD/BD, den Zugang zum Internet oder das Abspielen seiner Medien-Dateien. Eine ganze Palette also, die es logisch und intelligent in einem Bedienkonzept zu vereinen gilt. Doch schauen wir uns zunächst den DMR-BST820 im Detail an, den es neben der von uns getesteten 1-TB-Variante auch mit einer 500-GB-Festplatte unter der Bezeichnung DMR-BST720 gibt.

Ausstattung



Hinter der Frontklappe auf der Vorderseite sehen wir neben dem eingebauten Blu-ray-Laufwerk einen USB-Eingang, SD-Karteneinschub, die Taste Stopp und Start und zwei Einsteckmöglichkeiten für CI-Plus- Module. Auf der Oberseite sind zudem der An/Aussschalter und die Öffnen-Taste für das Laufwerk integriert. Rückseitig signalisieren zwei Sat-Eingänge, dass der Panasonic in der Lage ist, gleichzeitig zwei Sendungen aufzuzeichnen. Verbindung zum TV-Gerät nimmt der Japaner über HDMI oder ganz klassisch via Scart auf. Letztere Schnittstelle bietet freilich keine HD-Qualität. Beim Anschauen von HDTV und Blu-ray spielt der Sound keine untergeordnete Rolle. So liegt es nahe, dass der Hersteller den Panasonic DMR-BST820 mit gleich zwei digitalen Audioausgängen versehen hat, damit jeglicher AV-Receiver versorgt werden kann. Selbst nur mit analogen Cinchbuchsen versehene HiFi-Geräte können angeschlossen werden. Eine weitere USB-Buchse und eine Ethernet-Schnittstelle runden die Rückseite ab.


Bedienung



Einfache Bedienung und leichte Menüführung werden bei Panasonic großgeschrieben. So wird der Zuschauer gleich am Anfang durch ein logisches, selbsterklärendes Erstinstallationsmenü geführt, welches nach Abschluss des Suchlaufs die Kanäle logisch vorsortiert hat. Durch die Anbindung ans heimische Netzwerk und das Internet gibt es Zugang zu zahlreichen Webdiensten wie dem Panasonic- Angebot VieraConnect, Skype oder HbbTV. Zusätzlich hierzu ermöglicht Panasonic das Streamen des TV-Bilds oder das Anschauen der Aufnahmen innerhalb des Heimnetzwerks auf Tablet- PCs und Smartphones. Das Aufzeichnen von Inhalten ist kinderleicht: Neben der manuellen und timergestützten Aufzeichnung lassen sich Sendungen auch über den elektronischen Programmführer zur Aufnahme vorsehen. Neben TV- und Radioaufzeichnungen speichert der Panasonic-Rekorder auch Inhalte von eingelegten CDs, USB-Speichern und SD-Karteninhalte ab. Möchte man diese Inhalte auf DVD oder Blu-ray brennen, stehen verschiedene Qualitätsstufen zur Verfügung, so dass der Kunde selbst über die Dauer des Kopiervorgangs und der Bildqualität entscheiden kann.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic DMR-BST820

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 17.08.2012, 09:04 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.spielwaren-check.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages