Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Percy Jackson – Diebe im Olymp (Fox)


Percy Jackson – Diebe im Olymp

2553

Wenn zwei Götter sich streiten, ist die Erde in Gefahr. In „Percy Jackson“ liegt es an Halbgott Percy Jackson, das Böse von der Welt abzuwenden.

Halbgötter in Not 



Zeus und Poseidon liegen im Clinch: Zeus beschuldigt Poseidons Sohn, den Herrscherblitz gestohlen zu haben. 14 Tage habe der junge Percy Jackson Zeit, den Blitz zurückzubringen, ansonsten werde es Krieg geben. Dumm nur, dass Percy ein ahnungsloser Teenager ist, der gänzlich andere Sorgen hat, als den Streit zwischen Göttern zu schlichten. Beispielsweise ist da der Kotzbrocken von Freund, den Percys Mutter seit einiger Zeit hat. Als sich jedoch die neue Englischlehrerin in eine dämonenhafte Furie verwandelt und den Blitz fordert, ist Percy mittendrin im Abenteuer seines Lebens. Nun ist der Halbgott in ihm gefordert … Mit „Percy Jackson“ startet der Regisseur des ersten „Harry Potter“ ein neues Fantasy- Franchise, das von Beginn an actionlastiger und erwachsener daherkommt. Wem die Geschichten um den jungen Zauberlehrling zu kindlich erscheinen, der wird mit Percy Jackson eventuell mehr anfangen können. Abgesehen von den manchmal etwas albernen Dialogen über die Eigenschaften der Götterwesen und die wenig tiefgründige Story, unterhält „Diebe im Olymp“ sehr gut. Die Kampfsequenzen sind spannend inszeniert und die digitalen Tricks auf dem gleichen Niveau wie in Halbgötter in Not „Chroniken von Narnia“. Die größtenteils unbekannten Jungdarsteller machen ihre Sache an der Seite von gestandenen Akteuren wie Pierce Brosnan, Sean Bean und Uma Thurman sehr gut.

Bild und Ton


Das Bild der Blu-ray ist bis auf ein geringes Korn sehr ruhig und liefert prächtige Kontraste. Die Farben sind leicht bräunlich gefiltert, wirken ansonsten recht natürlich. Schärfe und Detailtiefe sind nicht referenzverdächtig, aber sehr gut. Hin und wieder gehen in den ganz dunklen Sequenzen ein paar Details verloren. Beim Ton gibt es kaum etwas zu mäkeln: Von Beginn an werden die optischen Effekte mit akustischen Effekten en Masse begleitet. Schon das Unwetter im Vorspann lässt den Boden erzittern – schön, dass die deutsche dts-Spur der englischen HD-Variante kaum nachsteht. In unserem Testraum wackelte gar die Tür in ihren Angeln, als Percy gegen den Minotaurus antrat.

Extras


Die Extras enthalten neben ein paar (entbehrenswerten) entfallenen Szenen und interaktiven Featurettes, wie „Geheimnisse der Götter“, bei dem wir etwas über die Götter aus der Sage erfahren, und dem wenig gehaltvollen „Halbgötter-Quiz“ drei Hinter-den- Kulissen-Dokus. Zwar glänzen auch diese nicht durch ihre üppigen Informationen, sind aber recht charmant.

Fazit

Gelungener Mix aus „Harry Potter“ und „Chroniken von Narnia“, der auch einem älteren Publikum schmecken wird und mit gelungener Besetzung und Humor zu gefallen weiß.
Ganze Bewertung anzeigen
Percy Jackson – Diebe im Olymp (Fox)

4.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 30.09.2010, 12:11 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug