Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: X-Men: First Class (Fox)


X-Men: First Class

5080

Der junge Erik Lensherr muss mit ansehen, wie seine Mutter im KZ von Sebastian Shaw erschossen wird. Seine Wut darüber offenbart seine Fähigkeit, alles Magnetische zu beeinflussen. Während Shaw diese Kräfte für sich ausbeuten will, schwört Erik Rache. Knapp zwanzig Jahre später liegt die Welt im Kalten Krieg und Shaw, selbst ein Mutant, hat einige Artgenossen um sich versammelt. Sein Ziel: Auslösung des dritten Weltkriegs und der damit verbundene Wunsch des „Survival of the Fittest“. Der junge Telepath Charles E. Xavier wird von der CIA angeheuert, um dies zu verhindern. An seiner Seite ist Erik Lensherr, der immer noch eigene Ziele verfolgt … Fiel bereits der dritte „X-Men“ qualitativ etwas ab und war „Wolverine“ gar ärgerlich schwach, schrieb Bryan Singer (Regisseur der ersten beiden Teile) hier wieder am Drehbuch mit. Das merkt man dem Film an, denn endlich geht es wieder verstärkt um die bekannten Themen Verfolgung, Toleranz und Rassismus sowie um die Auseinandersetzung mit der Entscheidung, für welche Seite man kämpft. Auch wenn einige Effekte nicht gelungen und auch nicht alle Mutanten glücklich gewählt sind, weiß gerade der sozialpolitische Hintergrund zu überzeugen. Schön, dass hier sämtliche Seiten sehr gut herausgearbeitet werden und die Motivationen klar und verständlich werden. Mit viel Sinn für die beiden ersten Teile erklärt Regisseur Vaughn zudem geschickt, warum die Figuren sich später so entwickeln werden und spart auch nicht mit netten Anspielungen auf den störrischen Wolverine (großartige Kurzauftritt von Jackman) oder Xaviers spätere Glatze.

Bild und Ton


Beim Bild gefällt die mitunter extrem hohe Schärfe trotz vorhandenen Korns. Was nicht gefällt, sind die sporadisch auftretenden Randunschärfen (Eriks Kopf 5’12; Mystique 109’26) Beim Ton bekommen die Surroundspeaker dauerhaft Feuer – egal, ob Xavier mentalen Kontakt herstellt oder Actionszenen dominieren. Auch der Subwoofer wird satt mit Information versorgt und bringt das Heimkino immer wieder zum Beben. Schön, dass die deutsche DTS-Spur der englischen DTS-HD-MA-Version kaum nachsteht.

Extras


Das Bonusmaterial wartet mit einer isolierten Filmmusik-Spur, entfernten Szenen, sowie einem Cerebro-Mutantendetektor auf, der uns mit Informationen über die bisherigen Charaktere versorgt. Herzstück ist aber das 70-minütige und wirklich aufschlussreiche Making-of. 

Fazit

Erfolgreiche, rasante und gut geschriebene Revitalisierung des X-Men-Franchise – macht Lust auf Fortsetzungen und die Weiterentwicklung der Figuren.
Ganze Bewertung anzeigen
X-Men: First Class (Fox)

5.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 18.01.2012, 10:04 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages