Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: 72 Stunden – The Next Three Days (Kinowelt)


72 Stunden – The Next Three Days

4606

Für die Liebe zu seiner Frau macht John das Unmögliche wahr

John und Lara Brennan führen ein Bilderbuchleben. Gemeinsam mit ihrem Sohn Luke genießen sie die Vorzüge zweier sicherer Arbeitsplätze und eines schönen Eigenheims. Doch eines Morgens dringt die versammelte Polizei Pittsburghs in das Haus ein, nimmt Lara fest und bezichtigt sie des Mordes an ihrer Chefin. Die Beweislast ist erdrückend und so wird sie zu 20 Jahren Haft verurteilt. Die ersten drei Jahre verbringt der von ihrer Unschuld überzeugte John damit, jedes nur erdenkliche Berufungsverfahren anzustrengen. Doch als sämtliche Maßnahmen scheitern, gibt es für ihn nur noch eins: Er muss seine Frau auf illegalem Wege aus dem Gefängnis befreien. Minutiös plant er Schritt für Schritt, holt sich Hilfe bei einem erfolgreichen Gefängnisausbrecher und reitet die eigenen Finanzen im Zuge dessen immer weiter hinunter. Als Lara urplötzlich verlegt werden soll, bleiben John noch 72 Stunden für den Ausbruch und die Polizei ist ihm dicht auf den Fersen ... Das US-Remake von „Ohne Schuld” ist vollkommen auf Russell Crowe zugeschnitten, der den liebenden Ehemann mit einem Gefühlsmix aus Hoffnung, Wut, Verzweiflung und Tatendrang spielt. Crowe kann einmal mehr zeigen, dass hinter seiner oftmals harten Schale ein weicher Kern steckt – nicht nur, wenn er sich rührend um seinen Filmsohn kümmert. Da der eigentliche Befreiungsakt seiner Frau erst nach 90 Minuten beginnt, bleibt „72 Stunden“ dann auch mehr Liebesdrama als Gefängniskrimi und konzentriert sich dabei auf die großen Gefühle zwischen den Protagonisten. Trotz seiner Lauflänge von 133 Minuten und einer eher ruhigen Erzählstruktur fesselt der Film, da er eindrucksvoll demonstriert, wie weit ein Mann für die Liebe seines Lebens gehen kann. Ob man am Ende zwingend zeigen musste, ob Lara nun unschuldig ist oder nicht, sei dahingestellt.

Bild und Ton


Das Bild liefert leicht unterkühlte Farben und ist beständig sehr ruhig. Abhängig von Kamerasituationen treten nur selten Unschärfen auf und insgesamt sind gerade Halbtotalen sehr gut aufgelöst. Beim Ton sind die Dialoge ein wenig zu leise abgemischt, was immer dann hörbar ist, wenn schlagartig Musik einsetzt. Atmosphärische Geräusche lockern auf und sind sehr gut ortbar – ein Actionfeuerwerk sollte man jedoch nicht erwarten.

Extras


Neben dem ruhigen und gelassenen Audiokommentar warten ein Making-of, zwei Featurettes, Outtakes, geschnittene und erweiterte Szenen sowie das Schlagschlüssel- Video auf den Betrachter (hier bekommt man tatsächlich die Anleitung, einen Generalschlüssel für handelsübliche Schlösser zu erstellen). Die Featurettes sind wirklich informativ und frei von Selbstbeweihräucherung. „True Escapes for Love“ beschäftigt sich mit einigen tatsächlichen Ausbrüchen für die Liebe.

Fazit

Solide und geradlinig inszeniertes Krimidrama mit guten Darstellern.
Ganze Bewertung anzeigen
72 Stunden – The Next Three Days (Kinowelt)

5.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 29.08.2011, 16:05 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH