Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: The Tourist (Kinowelt)


The Tourist

3996

Nach „Das Leben der Anderen“ geht Oscar-Regisseur von Donnersmarck an sein zweites großes Werk. Wird „The Tourist“ den Erwartungen standhalten können?

Sie ist schön, elegant und interessant. Und das nicht nur für die Männerwelt, sondern speziell für Scotland Yard und Interpol. Und dies aus gutem Grund, schließlich ist Elise Ward (Angelina Jolie) der einzige Mensch, den der gesuchte Gangster Alexander Pearce kontaktieren würde, weshalb die hübsche Frau in jeder Minute ihres Lebens in Paris überwacht und beobachtet wird. Als Elise eines Tages eine geheimnisvolle Botschaft bekommt, beginnt die Jagd auf den Gesuchten in einem Zug nach Venedig. Was Interpol und Co. nicht wissen: Elise soll einen Fremden ansprechen, der Pearce in Größe und Statur ähnelt, um unter den Verfolgern für Verwirrung zu sorgen. Als „Opfer“ dient ihr schließlich der amerikanische Mathematiklehrer Frank (Johnny Depp), der sich schnell von der geheimnisvollen Britin angezogen fühlt. Angekommen in der italienischen Lagunenstadt lädt Elise den schüchternen Frank dann auch noch über Nacht in die Suite ihres Luxushotels ein, in die Alexander jede Menge teurer Kleider und Schmuckstücke für seine Geliebte liefern ließ. Dies bleibt auch Frank nicht verborgen, weshalb er sich nach dem geheimnisvollen Fremden erkundigt und Elise einige Informationen über Pearce entlockt. Und obwohl sich bereits am nächsten Morgen herausstellt, dass er in Lebensgefahr schwebt und sich für die Verfolger der Eindruck immer mehr verfestigt, er sei der gesuchte Alexander Pearce, entschließt sich der mittlerweile schwer verliebte Amerikaner zu bleiben. Was Frank aber noch nicht weiß: Neben der britischen Regierung, der Pearce immerhin 744 Millionen Pfund an Steuergeldern schuldet, ist auch Gangster Reginald Shaw hinter ihm her, den Pearce um satte 2,3 Milliarden Pfund erleichtert hat. So gerät er in die Mühlen einer für ihn undurchsichtigen Verfolgung um Leben und Tod, welche immer neue Überraschungen bereithält und für ein (leider) vorhersehbares Ende sorgt. Mit der Neuverfilmung des französischen Thrillers „Fluchtpunkt Nizza“ hat es der deutsche Regisseur und Oscar-Preisträger (Das Leben der Anderen) Florian Henckel von Donnersmarck zwar geschafft, eine schon mehrfach verwendete Geschichte in eine bilder- und farbenfrohe Handlung mit einer Extraportion Humor zu verpacken. Dennoch fehlen der Story ein wenig der Biss und ein durchgehender, roter Faden. Dazu fallen auch dem nicht so aufmerksamen Zuschauer einige Goofs (Johnny Depps kohlrabenschwarze Füße sind zum Ende der Dachverfolgung plötzlich wieder blitzsauber) und Ungereimtheiten im Storyboard auf, die dem Film auch den letzten Hauch von Ernsthaftigkeit rauben. Das ist aber nicht schlimm, denn wer auf der Suche nach einer unterhaltsamen und keineswegs anstrengenden Geschichte mit viel Humor, tollen Bildern und Starbesetzung ist, dem wird dieser Streifen trotzdem sehr viel Spaß bereiten.

Ganze Bewertung anzeigen
The Tourist (Kinowelt)

4.0 von 5 Sternen

-

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 06.06.2011, 12:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH