Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (Paramount)


G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra

1483

Neben „Transformers“ entert mit „G.I. Joe“ nun das zweite Franchise des Spielzeugherstellers Hasbro die Heimkinos

Eigentlich sollten die Soldaten Duke und Ripcord nur vier neuartige Nano-Sprengköpfe zu ihrem neuen Besitzer überführen. Doch der Konvoi wird vom Waffenproduzenten selbst überfallen. Mc-Cullen, der Leiter von M.A.R.S.-Industries will damit nicht weniger als die Weltherrschaft erlangen und kann sich dabei auf seine enge Vertraute, Dukes Ex-Freundin Ana „The Baroness“ verlassen. Hindern kann den größenwahnsinnigen Waffendealer nur die Eliteeinheit G.I. Joe, die unter der Leitung von General Hawk (offensichtlich im falschen Film: Dennis Quaid) steht und allerneueste Technologien verwendet ... In Amerika mit einem Einspiel von über 150 Millionen Dollar um Längen erfolgreicher als „Watchmen“, zeigte das deutsche Kinopublikum hier kaum Interesse. Das mag zum einen daran liegen, dass die zugrunde liegenden Figuren hierzulande kaum bekannt sind, zum anderen aber auch daran, dass die Filmcharaktere nichts als pathetische und militärische Sprüche auf Lager haben, das Drehbuch schwächelt und die Schauspieler allesamt blass bleiben. Ray Park (Darth Maul: „Star Wars: Episode 1“) kann als vollmaskierter Snake Eyes mühelos seine nicht vermummten Freunde an die Wand spielen. Dennoch unterhält der Film zwei Stunden lang sehr gut, was vor allem daran liegt, dass Regisseur Sommers dem Zuschauer aber auch nicht eine Sekunde zum Atmen lässt und eine Actionsequenz an die nächste reiht – umso ärgerlicher, dass nicht alle Effekte als gelungen gelten dürfen …

Bild und Ton


… denn das extrem scharfe und plastische sowie sehr detailreiche Bild der Blu-ray offenbart vor allem die Fluggeräte nur allzu oft als digitale Elemente. Das Bild gibt sich über die gesamte Laufzeit keinerlei Blöße, ist auch in dunklen Szenen sehr gut durchzeichnet und jederzeit plastisch. Eben so gut schlägt sich der Ton: Zwar fehlt ihm im Vergleich zu „Transformers 2“ oder „Terminator IV“ etwas der Tiefbass, dafür hagelt es Effekte im Sekundentakt und die Dynamik lässt kaum zu wünschen übrig. Die deutschen Dialoge klingen bisweilen ein kleines bisschen muffig.

Extras


Die Extras sind mit zwei Featurettes und dem Audiokommentar recht übersichtlich geraten. Das Making-of zeichnet die Entwicklung des Films von der ersten Idee über die Basis der Figuren und des Comics bis hin zur Realisierung nach. „Next-Gen Action“ liefert faszinierende Einblicke in die Verwirklichung der spektakulären Effekte des Films – von Motion- Capture-Aufnahmen bis hin zu reinen CGI-Effekten.

Fazit

“G.I. Joe” ist pures Popcornkino und will auch gar nicht mehr sein. Die atemlose Actionhatz lässt über schauspielerische Unzulänglichkeiten, puren Militarismus und Schwächen im Drehbuch hinwegsehen. Die Blu-ray liefert tolle Bild- und Soundwerte.
Ganze Bewertung anzeigen
G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (Paramount)

4.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2010, 14:38 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages