Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Indiana Jones - The Complete Adventures (Paramount)


Indiana Jones - The Complete Adventures

6979

Mit knallender Peitsche in hochauflösende Zeiten.

Zur Geschichte der Indiana-Jones-Quadrilogie muss man nicht mehr viel erzählen. Ähnlich gespannt, wie sie damals die Komplettbox auf DVD herbeisehnte, erwartet die Fangemeinde die Blu-ray-Box. Wir haben den vier Teilen ganz genau auf den Zahn gefühlt.

Jäger des verlorenen Schatzes:

In 4k neu abgetastet und frei von Defekten oder Schmutz sieht der erste Teil wirklich kontraststark aus, ist in hellen Szenen wunderbar scharf und zeigt große Detailfreude. In dunklen Momenten versumpfen Kontraste jedoch. Schade auch: Seit dem Dreh 1981 vorhandene zitternde und ruckelnde Kameraprobleme wurden nach wie vor nicht nachbearbeitet und behoben (ab 4’30, 12’32). Dies wäre mit der heutigen Technik ein Leichtes – deshalb leider nur sechs Punkte für das Bild. Der Ton liegt in der Originalfassung in 2.0-Surround vor sowie in der nachsynchronisierten Version in DD 5.1. Bei beiden muss man sich an die nun langsamere Geschwindigkeit der 24p-BD-Fassung gegenüber der gewohnten 50-Halbbilder-PAL-Speedup-Fassungen gewöhnen. Die DTS-HD-Version der Originalspur klingt noch dynamischer – sieben Punkte.

Tempel des Todes:

Ebenfalls neu abgetastet, zeigt der Tempel des Todes, ausgenommen die Gesangsrevue zu Beginn, sehr gute Schärfe und im Vergleich zum ersten Teil gesteigerte Kontraste. Auch in dunklen Szenen bleibt dieser Eindruck bestehen, Bildfehler gibt es hier nicht – gute acht Punkte. Der Ton erreicht das gleiche Niveau wie bei „Jäger“, auch hier klingt die Originalspur voluminöser – sieben Punkte.

Der letzte Kreuzzug:

Der dritte „Indy“ zeigt, dass der generelle Look über alle Filme sehr konstant gehalten wurde. Auch hier macht die HD-Abtastung in hellen Aufnahmen unglaublich viel Spaß. Die Schärfe ist in Nahaufnahmen vergleichbar mit aktuellen Produktionen und die Farbkontraste gefallen ebenfalls – dicke acht Punkte. Akustisch gefällt „Kreuzzug“ mit den schönsten und direktionalsten Effekten und dem höchsten Dynamikumfang – acht Punkte.

Königreich des Kristallschädels:

Die Blu-ray vom vierten Teil entspricht qualitativ der bereits erhältlichen, die wir in Ausgabe 12/2008 rezensierten. Bild und Ton sind hier auf hohem Niveau, beide erhalten neun Punkte.

Extras



Aufgeteilt in drei Bereiche erwarten den Zuseher sieben Stunden Bonusmaterial. „Am Set“ zeigt alte Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen, die fast schon historischen Wert haben. Hinter „Die Produktion“ verstecken sich insgesamt fünf Making-ofs mit einer Laufzeit von gut 3,5 Stunden und „Hinter den Kulissen“ beherbergt zwölf Featurettes von der Vorproduktion bis hin zu Stunts und den Krabbeltieren der Serie.

Fazit

Abgesehen von den Bildpatzern beim Mastering des ersten Teils erstrahlt die Quadrilogie in bisher nicht gesehener Bild- und Tonqualität. Die Fülle an Extras trägt ihren Teil zur hohen Qualität bei.
Ganze Bewertung anzeigen
Indiana Jones - The Complete Adventures (Paramount)

4.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 30.11.2012, 11:48 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug