Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Transformers 3 (Paramount)


Transformers 3

5231

Der vierterfolgreichste Film aller Zeiten entert das Heimkino.

Während Sam Witwicky ohne seine ehemalige Flamme Mikaela und ohne Job dasteht, steht Bumblebee im Auftrag der Regierung und schützt die Welt vor dem Bösen und die Menschen vor sich selbst. Als Shockwave, einer der mächtigen Bots der Decepticons, einen perfiden Plan entwickelt, um den Heimatplaneten Cybertron zu reaktivieren und die Menschen zu versklaven, ist es an Sam, eine Verschwörung aufzudecken und zum dritten Mal die Welt zu retten … Würde Michael Bay sich mal darauf konzentrieren, Schauspieler zu führen und eine Geschichte zu erzählen, müsste man nicht immer wieder sagen: „… aber die Action kracht gewaltig und macht richtig Spaß!“ Leider vermag der Regisseur es auch im dritten Teil nicht, die viel zu zahlreichen Personen, Handlungsstränge und Schauplätze zu einem dichten Ganzen zu verweben und lässt sich vor allem in den ersten sechzig Minuten viel zu viel Zeit, um Belanglosigkeiten und Albernheiten zu offerieren. Hätte man die Geschichte um ein paar Verräter entschlackt und die unnütze neue Liebesromanze entfernt, wäre „Transformers 3“ ein rasanter und dann auch nur noch zweistündiger Sci-Fi-Actioner geworden, der durchgängig Spaß gemacht hätte. So muss man sich durch die erste Stunde quälen, die durch nervtötende Schauspieler auffällt (Ken Jeong als weiblicher Bai Ling), verdiente Haudegen verheizt (John Malkovich) und viel zu kompliziert erzählt wird. So ist es wie eingangs beschrieben: Michael Bay ist kein talentierter Geschichtenerzähler, aber die letzten 90 Minuten kracht es gewaltig und macht richtig Spaß. 

Bild und Ton


Das Bild der Blu-ray zeigt den von den ersten beiden Teilen bekannten, braun-gelbgefilterten Look und glänzt mit sehr guten Kontrasten. Die Detaildarstellung ist gelungen, zeigt nur in ganz dunklen Momenten und bei extremen Close-ups leichte Unschärfen. Das Korn bleibt jederzeit filmisch, schwankt jedoch ebenfalls etwas mit der jeweiligen Helligkeit. Zunächst ist es erneut schade, dass nur die originale Tonspur mit einer HD-Variante aufwarten kann und der deutsche Sound mit einer Dolby-Digital-Spur auskommen muss. So ist die englische Dolby-True-HD-Version nicht nur massiv lauter, sondern auch in unübersichtlichen Situationen (Zusammensturz des Hochhauses) detaillierter und etwas dynamischer. Dennoch, die deutsche Spur ist seit langem die effektvollste und dynamischste Dolby-Digital-Variante, die man gehört hat. 

Extras


Da uns bis zum Redaktionsschluss nur die beiden 2D-Varianten der Blu-ray zur Verfügung standen und auch vonseiten des Verleihs keine Aussagen zu etwaigen Extras der 3D-Version zu bekommen waren, kann es hier nur lauten: Fehlanzeige – keinerlei Bonusmaterial auf den den 2D-Disks.

Fazit

Die Tendenz zeigt nach dem arg zerfahrenen zweiten Teil nach oben und lässt darauf hoffen, dass die geplanten Teile vier und fünf (Gerüchte sprechen von Jason Statham in der Hauptrolle) wieder durchgängig Spaß machen. Im potenten Heimkino knallt es mit „Transformers 3“ zudem ordentlich.
Ganze Bewertung anzeigen
Transformers 3 (Paramount)

4.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 03.02.2012, 11:22 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages