Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (Sony)


The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

10238

Der Spinnenmann kehrt zurück

Marc Webb („(500) Days of Sommer“) griff 2012 mit „The Amazing Spider-Man“ die Geschichte des Superhelden auf und verlieh der 1962 von Stan Lee und Steve Ditko geschaffenen Figur einen neuen Blickwinkel. Nun setzt Webb seine Reboot-Reihe fort und verdeutlicht, dass der Mensch hinter der Maske ausschlaggebend für den Erfolg des Superhelden ist. Die Fortsetzung präsentiert sich wie erwartet in einem gigantischen Look. Die Special Effects unter der Leitung von Jerome Chen sind größer, besser und schneller als beim Vorfilm und heben den Comic-Charakter des Films deutlich in den Vordergrund. Spider-Man schwingt sich durch die unglaublich plastischen Wolkenkratzer von New York hindurch, stürzt sich an seinen Spinnenweben in die unendliche Tiefe oder liefert sich rasante Kämpfe mit seinen Kontrahenten. Die gelungenen Animationen setzen den Helden in Szene und fokussieren dabei seine innere Zerrissenheit, die neben den rasanten Sequenzen immer wieder für ruhigere Momente sorgt. Andrew Garfield („The Social Network“) schlüpft erneut überzeugend in die Rolle der Titelfigur, die in zwei Identitäten aufgefächert wird. Die Identität des Superhelden wird spaßig und humorvoll mit pointierten Dialogen präsentiert, während das Leben von Peter Parker mit Höhen und Tiefen gepflastert ist. Dan Dehaan („Killing Your Darlings“) und Jamie Foxx („White House Down“), die sich dank effektvoller Computeranimationen in die Bösewichte Green Goblin und Electro verwandelten, agieren souverän. Auch Emma Stone („Crazy, Stupid, Love“), die als Peters Freundin Gwen die Verbindung zwischen den zwei Identitäten des Titelhelden darstellt, füllt ihre Rolle vollends aus. Da der Film unerwartet einen emotionalen Zwischenton anschlägt und den Helden zerbrechlich wie nie präsentiert, wird die Handlung um eine tiefenpsychologische Ebene erweitert. Das Finale hält für den Zuschauer eine unerwartete Überraschung bereit, die den Helden abermals fordert und seine Weltauffassung reifen lässt. 

Bild und Ton


Der Transfer ist durchweg klar, nur in wenigen Szenen ist ein leichtes Bildgrieseln und Flimmern zu erkennen. Der Held hebt sich leuchtend in seinem rotblauen Kostüm von der natürlich kolorierten Kulisse ab. Die satten Kontraste übertreffen in Tag- und Nachtszenen die Erwartungen. Die Bildschärfe bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau und hebt jedes noch so kleine Detail deutlich hervor. Selbst bei schnellen Bewegungen bleibt das Bild ohne Verluste erkennbar. Mit der 3D-Fassung ist der Zuschauer mittendrin im Geschehen und schwingt sich zusammen mit Spider-Man durch die atemberaubend tiefen Häuserschluchten. Bei dem grandiosen Sound gibt es ordentlich was auf die Ohren. Die perfekt platzierten Effekte nehmen den gesamten Hörraum ein und verleihen jeder Szene äußerste Dynamik. Explosionen und Schüsse sind wuchtig wiedergegeben. Spider- Mans Aktionen sind visuell und akustisch untermalt und heben den Comic-Charakter des Franchise hervor. Die Dialoge sind voluminös und bewegen sich mit dem Sprecher durchs gesamte Bild. Der Score bewegt sich frei und legt sich sauber über die Bilder. 

Ganze Bewertung anzeigen
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (Sony)

5.0 von 5 Sternen

-

Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 14.01.2015, 11:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH