Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Hotel Transsilvanien (Sony Pictures)


Hotel Transsilvanien

7698

Seit 1899 hält Graf Dracula sein Hotel Transsilvanien nun menschenfrei, als ausgerechnet zum 118. Geburtstag von Töchterchen Mavis der Rucksackreisende Jonathan auftaucht und Draculas Fassade, die Menschen als hassende Tyrannen darzustellen, ins Bröckeln gerät. Denn Jonathan ist ein überraschend liebenswürdiger Sterblicher und Mavis verliebt sich augenblicklich … Mit atemberaubendem Tempo, unzähligen Querverweisen auf klassische Gruselfilme, unglaublich detaillierten sowie sensationell flüssigen Animationen und einer universellen Geschichte über Toleranz und das Loslassen fesselt „Hotel Transsilvanien“ über die gesamte Laufzeit. Länger schon gab es keine ähnlich gut ausgearbeiteten Charaktere mehr in einem Animationsfilm, und diverse herzerweichend süße und unglaubliche witzige Situationen lassen auch über die mitunter wenig gelungenen Gesangseinlagen hinwegsehen. Kinder, die das sechste Lebensjahr gerade vollendet haben, dürften jedoch hin und wieder einen tüchtigen Schrecken bekommen, wenn Dracula sein „wahres“ Gesicht zeigt.

Bild und Ton


Solange das Bild ruhig steht und keine hektischen Schwenks erfolgen, ist die Blu-ray extrem scharf, plastisch, kontraststark und ruhig. Bewegungen jedoch offenbaren immer wieder ganz leichte Unruhen. Auch der Steinboden der Stadt zeigt ein Grieseln (15’37). Ohne Unterlass befeuern die HD-Tonspuren (in Englisch und Deutsch) sämtliche Lautsprecher. Das Treiben im Hotel Transsilvanien wird so luftig und effektvoll präsentiert, dass die Ortung der umherfliegenden und -sausenden „Gäste“ perfekt gelingt. Auch der Subwoofer steuert seinen druckvollen Teil dazu bei – ein hervorragender Tonsektor.

3D-Effekt


Ohne große Übertreibungen und mit einem sehr natürlichen Tiefeneindruck gefällt die 3D-Darstellung mit ausgewogenen Effekten. Das Tohuwabohu zu Beginn von Kapitel 2 lässt den Zuschauer mitten im Film Platz nehmen und selbst bei schnellen Bewegungen sind keine störenden Begleiterscheinungen sichtbar.

Extras


Einige kurze Featurettes klären über Entstehungsgeschichte des Films, die Originalstimmen und detailliert über die Bewegungsdarstellung und Animation der Figuren auf. Dazu gesellen sich ein Audiokommentar, ein eher schwacher Kurzfilm und ein Musikvideo.

Fazit

Nachdem viele Animationsfilme der letzten Jahre enttäuschten, kann „Hotel Transsilvanien“ wieder Punkte sammeln. Dazu kommt ein hervorragender Techniksektor
Ganze Bewertung anzeigen
Hotel Transsilvanien (Sony Pictures)

5.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 23.05.2013, 08:50 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages