Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Terminator - Die Erlösung (Sony Pictures)


Postapokalypse

1332

Ein Terminator-Film ohne (echten) Arnold Schwarzenegger – das geht doch gar nicht, oder?

Das Jahr 2018: John Connor kämpft im Widerstand gegen die Maschinen, und kurz vor einem erhofft vernichtenden Schlag gegen Skynet muss er seinen eigenen Vater suchen und retten. Kyle Reese ist noch ein junger Widerständler und schlägt sich in L.A. durch die Straßen. Als Kyle von einem Maschinenfighter entführt wird, muss Connor einen Deal mit Marcus eingehen – dem Prototypen eines Cyborgs, der jedoch erst vor kurzem überhaupt erfahren hat, dass er als Hybrid neu belebt wurde … Seien wir doch mal ehrlich: Seit dem ersten Terminator sehnen wir uns danach, dass endlich ein Film komplett nach dem Tag des jüngsten Gerichts spielt. Wie sich zwei Maschinen in der Gegenwart an den Hals gehen, ist ja ganz witzig, mittlerweile aber auch etwas ausgelutscht. „Terminator – Die Erlösung“ rettet das Franchise mit spektakulären Effekten in die Neuzeit, und trotz durchgehend mäßiger Darstellerleistungen und wenig brillanter Dialoge unterhält der Film auf ganzer Linie. Das postapokalyptische Szenario und die atemlose Inszenierung lassen die zwei Stunden wie im Flug vergehen. Sogar der digital erschaffene Arnold gegen Ende des Films ist mitnichten peinlich, sondern verblüffend realistisch.

Bild und Ton


Das zu Beginn bräunliche Bild ist ruhig und rauscharm und zeigt eine ausgewogene, wenngleich nicht ultimative Schärfe. Die leichte Entsättigung der Farben unterstützt den Look, und der Kontrast und Schwarzwert sind über die gesamte Laufzeit nahezu perfekt. Noch besser schlägt sich der Ton: Schon wenn zum Ende des Vorspanns das erste Mal die Terminator-typischen „Da Da Dam Da Dams“ ertönen, erfährt man aufgrund der extremen Dynamik augenblicklich eine Gänsehaut. Und wenn es dann kurze Zeit später direkt ins Kriegsgeschehen geht, war man selten so unmittelbar dabei, flogen einem derart die Effekte um den Kopf und drückte einem der Subwoofer in den Magen. Dabei macht „T4“ nicht die Fehler wie der zweite Transformers im letzten Monat und kann sich deshalb locker die Soundkrone der letzten (und vermutlich nächsten paar) Monate aufsetzen – ein Fest für jeden Besitzer einer fetten Anlage. Anspieltipp: Die vehemente und einzigartige Soundwand beim Angriff auf die Tankstelle (37’34 Kinoversion, 38’25 ext.Cut).

Extras


Herzstück der Blu-ray ist der „Maximum Movie Mode“, der interaktiv während des Films abläuft und bei dem Regisseur McG dem Zuschauer Fokuspunkte, Storyboard-Vergleiche oder Walk-ons erklärt. Ja, sogar entfernte Szenen werden gezeigt und eine Terminator-Zeitleiste wird eingeblendet. Auch lassen sich beide Filmvarianten mit movie-IQ abspielen, der Online-Datenbank, die weitere Fakten preisgibt. „Wiedererfindung der Zukunft“ ist das erste rein dokumäßige Feature, das sich mit den Hintergründen der Dreharbeiten beschäftigt, aber ziemlich schnell von Thema zu Thema hetzt. Der „Moto-Terminator“ zeigt die Entwürfe der zweirädrigen Terminatoren sowie deren praktische und visuelle Umsetzung, und die Fokuspunkte liefern kurze Schnipsel zu unterschiedlichen Aspekten wie den militärischen Gefährten und Flugzeugen oder den Bau der verrotteten Tankstelle.

Fazit

Wer angesichts des Actionspektakels in diesem Film einen alternden Muskelprotz vermisst, dem ist auch nicht mehr zu helfen. „Terminator – die Erlösung“ ist pures Popcornkino und rettet ohne abgedroschene „Hasta la Vista“-Sprüche das Thema erfolgreich in unsere Kinogegenwart.
Ganze Bewertung anzeigen
Terminator - Die Erlösung (Sony Pictures)

5.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 01.02.2010, 12:08 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug