Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Transit (Studiocanal)


Transit

6384

Effektvoller Mix aus Thriller und Roadmovie

Der Zufall treibt die Familie von Ex-Häftling Nate in die Arme vierer Gangster, die gerade einen Geldtransporter überfallen haben. Diese sehen bei ihrer Suche nach einer Möglichkeit, das Geld über die Grenzen zu bringen, in Nates voll bepacktem Urlaubsauto die ideale Deckung vor Straßensperren. Der Beutel ist flugs an Bord des Familienwagens deponiert und muss nach erfolgter Grenzpassierung nur noch wieder zurückgeholt werden. Doch das ist einfacher gesagt als getan, denn immer wieder kommen unplanmäßige Dinge dazwischen – der Strafzettel eines Straßensheriffs ist da noch das geringste Problem, denn Nates Frau glaubt nicht daran, dass ihr Mann nichts mit dem Coup zu tun hat … In den USA gerade erst im Kino, hat „Transit“ in Deutschland einen frühen Direct-to-Video-Start erwischt. Zu Unrecht, denn im Stile von „Joyride“ wird hier von Beginn an ein hohes Tempo erreicht und permanent an der Spannungsschraube gedreht. Die dramatischen Sequenzen reichen zwar qualitativ nicht an die Thrillerelemente heran, dafür schlägt der Film in den Scharmützeln zwischen Familie und Gangstern unbarmherzig zu und ist atemlos inszeniert. James Caviezel scheint sich nach der neu aufgelegten Serie „Prisoner“ auch langsam wieder von seinem „Die Passion Christi“-Schock zu erholen und überzeugt in der Rolle des Nate.

Bild und Ton



In Rückblenden ist das Bild bewusst körnig und schmuddelig gehalten. Der Look ändert sich dann komplett, wenn es in die Gegenwart geht. Hier dominiert extreme Bildruhe und ein teils deutlich abgesofteter, im Kontrast überhöhter Look, der die schwüle Hitze und die aufgeladene Stimmung des Films noch intensiviert. Die Dialoge der deutschen Fassung sind etwas dominant und könnten harmonischer klingen. Die Surroundsequenzen während der Verfolgungsjagden sind dafür sehr effektvoll, und die Shootouts erzeugen einen regelrechten Kugelhagel im Heimkino.

Extras



Leider muss man, abgesehen vom Originaltrailer und einer Trailershow auf Bonusmaterial komplett verzichten.

Fazit

Extrem spannender und kurzweiliger Thriller mit starker Besetzung und adrenalintreibendem Finale.
Ganze Bewertung anzeigen
Transit (Studiocanal)

5.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 06.09.2012, 09:07 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH