Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Minions (Universal)


Minions

12046

Auf der Suche nach dem wahren Chef

In  den Animationsfilmen  „Ich – Einfach unverbesserlich 1+2“ entpuppten  sich die kleinen Minions,  die eigentlich nur als amüsante Nebenfiguren  gedacht waren, als die heimlichen Helden des  Franchise. Es dauerte nicht lange, bis sich die  Filmemacher Pierre Coffin und Kyle Balda an die Idee wagten, den gelben Wesen einen  eigenständigen Film zu widmen.  Auf erheiternde Weise wird die Entwicklung der Minions im gleichnamigen Animationsabenteuer bebildert. Schon immer hatten sie einen Hang  dafür, sich an die übelsten Bösewichte der Zeit  zu binden. Und so verehrten sie im Laufe der Zeit vom Tyrannosaurus Rex über Dracula  bis hin zu Napoleon viele Schurken. Doch da  die Herrschaft der Meister meist auf tragische  Weise zu Ende ging, waren sie bald auf sich alleine gestellt und verfielen in tiefe Depression. Als  Kevin in den 60er-Jahren erkennt, dass seine Leidensgenossen dringend einen neuen Anführer brauchen, macht er sich auf die  Reise in die weite Welt. Gemeinsam mit  Stuart  und Bob reist er durch Amerika. Auf dem Weg  nach Orlando treffen die drei auf Gaunerfamilie Nelson, die sie mit zur  Villain-Con  nehmen. Dort machen sie die Bekanntschaft mit Scarlet Overkill, der ersten weiblichen  Superschurkin, die die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Sie erkennt in den drei Minions Potenzial und versucht, mit ihnen die Kronjuwelen von England zu stehlen.  Dank Produktions- und Charakterdesigner Eric Guillon punkten die Minions mit ihrem putzigen Aussehen. Mit ihrer aberwitzigen Sprache und der tollpatschigen  Art erobern die  Bananenliebhaber ihre Fans im Sturm. Der Zuschauer bekommt einen detaillierten Überblick über die Vergangenheit der Minions und erlebt gemeinsam mit ihnen eine abenteuerliche Odyssee. Dank ihres unerschöpflichen Übereifers manövrieren sich die Minions selbst immer wieder in die denkbar amüsantesten Situationen, wodurch die Geschichte aufgewertet wird. Trotz der unmissverständlichen Sprache, die charakteristisch für die Minions ist, gibt es keinerlei Verständigungsprobleme. Die Bösewichte des Films fallen ebenfalls amüsant aus und können als Gegenpart zu den naiven Minions überzeugen. Besonders unterhaltsam ist die Bankräuber-Familie Nelson, die einige Gags präsentieren darf. Auch die überdrehte Queen kann als Sidekick mit irren Slapstick-Einlagen unterhalten. Untermalt ist der Film mit bekannten Musikhits der 60er-Jahre, was dem Ganzen auch akustisch einen hippen Charme verleiht. 

Bild und Ton


Der Animationsfilm liefert beste Bildqualität. Die Figuren, Kulissen und Objekte sind alle scharf umrissen und prachtvoll koloriert. Störende Kompressionen sucht man vergebens. Die Bildschärfe ist erwartungsgemäß brillant und setzt alle Details ins beste Licht. Bereits in Großaufnahmen werden Haare detailgenau abgebildet. Ausgestattet mit gleichzeitig dezent und passend eingesetztem Dolby Atmos (z.B. 13. und 27. Minute) präsentiert sich auch der Ton mit Bestwerten. Der Raum liefert großartig differenzierte Hintergrundgeräusche und stimmungsvolle Effekte. Auch die Dialoge sind klar und in jeder Situation gut verständlich. 

Ganze Bewertung anzeigen
Minions (Universal)

4.0 von 5 Sternen

-

Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 19.05.2016, 14:15 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug