Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: The Wolf of Wall Street (Universal)


The Wolf of Wall Street

10011

Die wahre Geschichte von Jordan Belfort

Frisch an der Wall Street angekommen, macht Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) die Bekanntschaft mit dem Broker Mark Hanna (Matthew McConaughey). Dieser bringt Belfort als Mentor die Kniffe des Geschäfts bei und verführt ihn zum exzessiven Leben voller Drogen und Prostituierter. Als der Schwarze Montag, der größte Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg, Belforts lukrative Karriere beendet, muss er gemeinsam mit seiner Frau Teresa (Cristin Milioti) einen Neustart wagen. In einem kleinen Vorstadt-Börsenhandel verscherbelt er Billig-Aktien, bis ihm die Idee kommt, das Geschäft neu zu definieren. Zusammen mit Donnie Azoff (Jonah Hill) gründet Belford die florierende Firma Stratton Oakmont. Dank des rasanten Firmenaufstiegs fließen die Millionen. Während Belfort zusehends in ausufernden Partys mit Prostituierten und dem Drogenmissbrauch versinkt, kommt ihm FBI-Agent Patrick Denham (Kyle Chandler) auf die Schliche. Der rapide Absturz des Finanzjongleurs und seiner zweiten Frau Naomi (Margot Robbie) scheint vorprogrammiert. Der Oscar-Regisseur Martin Scorsese hat mit „The Wolf of Wall Street“ ein cineastisches Meisterwerk voller Drogenrausch und Sex-Orgien geschaffen. Der stetige Wechsel zwischen Wirklichkeit und überschätzter Selbstwahrnehmung der Hauptfigur schürt die Spannung des Zuschauers. Mit voyeuristischer Befriedigung erlebt man hemmungslos ausgelassene Situationen mit der Hauptfigur und wartet auf deren baldigen Fall aus losgelösten Sphären. Die Stimme aus dem Off dokumentiert das eigene Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Eingeflochtene Selbstironie sorgt dabei für den unnachahmlichen Humor, der durch passende Bilder in Szene gesetzt wird. Die Perspektive der Geschichte wird bewusst einseitig gehalten, um die Selbstüberschätzung und den Kontrollverlust von Belfort zu verdeutlichen. Leonardo DiCaprio stellt erneut unter Beweis, dass er zu den besten Darstellern seiner Generation gehört, wenn er die Figur von Jordan Belfort von der schillernden Persönlichkeit bis hin zum hilflosen Wrack zum Leben erweckt. Mit seiner äußerst charmanten Art gelingt es ihm, den Zuschauer ebenso für sich zu gewinnen, wie einst der reale Belfort. Neben DiCaprio und Hill sorgen Matthew McConaughey („Magic Mike“), Jean Dujardin („The Artist“) und Margot Robbie („Alles eine Frage der Zeit“) für gelungene Nebenfiguren, die der Geschichte zusätzlichen Pfiff verleihen. 

Bild und Ton


Die kräftigen Kontraste sorgen für eine gute Bildtiefe. Die Farben sind satt, könnten in einigen Szenen etwas mehr Leuchtkraft aufweisen. Zwischenzeitlich ist ein leichter Mattscheibeneffekt auffällig, der das ansonsten klare und stabile Bild abschwächt. Die Detailstärke ist gut, verliert sich jedoch bei schnellen Bewegungen minimal. Der Ton leistet gute Arbeit, auch wenn keine grandiosen Effekte zu erwarten sind. Die exzessiven Partys sind in einem vollen Raum wiedergegeben und sorgen für das passende Ambiente. Im Großraumbüro wird die Dynamik am Aktienmarkt durch klingelnde Telefone und durcheinander rufende Personen authentisch wiedergegeben. Die erklärende Stimme aus dem Off ist voluminös und kräftig. Die Dialoge passen sich verständlich dem jeweiligen Raum an. 

Ganze Bewertung anzeigen
The Wolf of Wall Street (Universal)

4.0 von 5 Sternen

-

Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 23.11.2014, 12:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH