Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Wolfman (Universal)


Wolfman

2713

Remake eines haarigen Klassikers



Meide den Vollmond 



Theaterschauspieler Lawrence Talbot kehrt in seine englische Heimat Blackmoor zurück, um dort nach seinem vermissten Bruder zu suchen. Zu Hause angekommen, empfängt ihn sein Vater mit der Nachricht, dass der Bruder tot aufgefunden worden sei. Die Leiche ist grausam entstellt und man verdächtigt den Bären einer Zigeunergruppe. Als Lawrence diesen einen Besuch abstattet, wird das Lager von einem Ungeheuer angegriffen. Lawrence rettet einen Jungen vor dem Angriff, wird aber selbst verletzt. Überraschend schnell heilen seine Wunden daraufhin und seine Sinne sind überdies plötzlich geschärft. Verwandelt sich Lawrence etwa in einen sagenhaften Werwolf? Regisseur Johnston gelingt es durch seine authentische Ausstattung der viktorianischen Zeit, den Geist des Originals zu atmen. Natürlich ist das Ganze heute spektakulärer und auch etwas oberflächlicher, aber unterhaltsam ist es dennoch. Die längere Fassung, die im Menü als „unzensiert“ angekündigt wird, enthält zwar nur marginal neue blutrünstige Szenen, vermittelt aber in 17 Minuten mehr an Filmmaterial einen wesentlich tieferen Bezug zu den Figuren.

Bild und Ton


Die Angriffe der Werwölfe werden derart vehement über die Lautsprecher übertragen, dass ein Großteil der Spannung und des Grusels direkt aus der Tonspur kommt – im Vergleich dazu sind die Dialoge gar etwas zu leise. Vom Bild her ist die Blu-ray etwas zu weich abgestimmt, wirkt durch die Gestaltung, die oftmals an Gemälde erinnert, jedoch sehr atmosphärisch.

Extras


Kontrolle übernehmen ist ein interaktives Feature, das, einmal aktiviert, den Film unterbricht und den lustigen Rick Baker und seine Kreaturendesigner zu Wort kommen lässt. Ein weiteres Bild-im- Bild-Feature blendet Infos zum Film ein. Dazu gesellen sich vier Featurettes, zwei alternative Enden und eine Kapitelübersicht der erweiterten und unveröffentlichten Szenen.

Fazit

Besser als sein Ruf: atmosphärisch, blutig und gut gespielt.
Ganze Bewertung anzeigen
Wolfman (Universal)

4.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 29.10.2010, 12:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH