Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Sherlock Holmes (Warner)


Sherlock Holmes

2313

Der größte Detektiv aller Zeiten ist zurück!

Baker Street Superheld 



Lord Blackwood, vermeintlicher schwarzer Magier und Mörder von fünf Frauen, wurde von Sherlock Holmes zur Strecke gebracht und zum Tode durch den Strick verurteilt. Sein letzter Wunsch ist es, Holmes noch einmal zu sehen. Bei dieser Gelegenheit teilt Blackwood dem Meisterdetektiv mit, dass es noch nicht vorbei sei und drei weitere Opfer kämen, deren Tod Holmes nicht verhindern könne. Tatsächlich scheint Blackwood nach seiner Hinrichtung gar nicht so tot wie geglaubt, und es entspinnt sich ein Szenario mit einer Tragweite ungeahnten Ausmaßes. Damit es für Holmes und seinen treuen Freund Dr. Watson nicht zu einfach ist, taucht mit Irene Adler auch noch die Ex des Detektivs auf, die für eine noch vollkommen undurchsichtige Person im Hintergrund arbeitet, Professor Moriarty … Es war aber auch an der Zeit, dass jemand sich des größten Detektivs aller Zeiten annahm und ihn zeitgemäß inszenierte. Guy Ritchie gelingt mit seiner Version nicht nur die Rettung der Geschichte in die Gegenwart, sondern das Kunststück, Tradition mit Moderne perfekt zu vermischen. Er lässt aufgrund der perfekten Ausstattung und des grandiosen Szenenbildes mühelos das London des späten 19. Jahrhunderts auferstehen, gibt seinem Film einen etwas entcolorierten, schmuddeligen Look und schickt seinen Holmes darin in Martial-Arts-Kämpfe, die nicht im Mindesten fremdartig wirken. Zum Gelingen dieser Mischung tragen Robert Downey jr. und ein Jude Law bei, der erstmals einen erwachsenen und gestandenen Eindruck hinterlässt und nicht wie ein androgyner Jüngling wirkt. Die geschliffenen Dialoge und witzigen Wortgefechte der beiden lassen dann auch über die eine oder andere gedehnte Szene hinwegsehen und die sogenannte Holmes- Vision der in Super-Slow-Motion gedrehten Kampfelemente macht richtig Spaß.

Bild und Ton


Die entsättigte Farbpalette wird immer kontraststark wiedergegeben. Der Schwarzwert ist gar als phänomenal zu bezeichnen. Dabei bleiben in dunklen Szenen dennoch stets alle Details gut erkennbar. Die Schärfe ist beständig gut, in Close-ups gar referenzwürdig. Das bewusst eingesetzte Korn ist nicht störend, verhindert aber aufgrund der unterschiedlichen Stärke und somit des nicht ganz homogenen Eindrucks die Bildhöchstwertung. Der tolle und treibende Soundtrack macht von Beginn an einen guten Teil der akustischen Atmosphäre des Films aus. Auch die feuchten Gassen werden authentisch in Szene gesetzt. Allerdings ist die deutsche Dolby- Digital-Spur um Längen leiser als die englische dts-HD-Master-Spur, und es fehlen in den großen Actionsequenzen hin und wieder ein paar Informationen, welche die englische Version wuchtiger parat hält (Ankerbefestigung ab 54’40).

Extras


Der Maximum Movie Mode zeigt, wie man Bild-im- Bild-Funktionen der Blu-ray nutzen kann: Ritchie führt als Moderator im Videokommentar durch den Film und immer wieder werden kurze Interviews, technische Fakten oder Trivia eingeblendet. Dazu gesellt sich die Möglichkeit, sämtliche Fokus-Punkte am Stück abzuspielen und ein etwas kürzeres Making-of.

Ganze Bewertung anzeigen
Sherlock Holmes (Warner)

5.0 von 5 Sternen

-

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 20.08.2010, 14:22 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Akustik Studio Herrmann