Kategorie: Camcorder, Camcorder


Vergleichstest: JVC Everio GZ-HM650


JVC Everio GZ-HM650

4491.php

JVC setzt ebenso wie Canon auf zwei Kartenschächte, die den internen Speicher von 8 GB erweitern. Die Everio erlaubt eine durchgängige Aufnahme, sämtliche installierte Speicher werden dann nacheinander vollgeschrieben. Außerdem hat man bei den jüngsten Modellen die Bedienung komplett überarbeitet. Setzte man bislang noch auf die Lasertouch-Fläche als Bedienelement, so verfügt die aktuelle HM655 nun über ein Touchscreen-Menü. Die intelligente Automatik, die Video/Foto-Umschaltung und die User-Taste sind dennoch als echte Tasten vorhanden, wodurch sie schneller erreichbar sind als die meisten Einstellungen im Touch-Menü. Die Everio sieht durch eine Konica-Minolta-Linse, die zumindest bezüglich des Weitwinkels von 45 mm (@ KB) nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist. Zwar kann man den auf 41 mm herunterschrauben, allerdings nur um den Preis des Bildstabilisators, der dazu abgeschaltet werden muss. Die Anschlüsse der HM655 beschränken sich auf AV-, HDMI -und USB-Ausgang der Komponenten-Ausgang; wurde eingespart, dafür liegt dem Camcorder ein passendes HDMI-Kabel bei, so dass das Video direkt in bester Qualität auf den Fernseher gegeben werden kann.

Bild und Tonqualität

Die optischen Qualitäten der Konica- Minolta-Linsen liegen zweifellos auf oberstem Niveau, da macht auch die der HM655 keinen Unterschied. Belohnt wird die Mühe mit dem besten Videobild im Test. Die Aufnahmen bei optimaler Ausleuchtung könnten zwar noch etwas detailreicher sein, die JVC macht das aber mit reichlich Lowlight-Qualität wieder wett. Sie stellt einen guten Kompromiss aus Verstärkung und Rauschunterdrückung dar. Die klanglich ausgewogenen Tonaufnahmen werden lediglich von etwas zu vielen Nebengeräuschen gestört. Diese sind jedoch geringer als beim Vormodell.

Fazit

Mit der Everio GZ-HM655 kehrt JVC dem Lasertouch-Bedienkonzept den Rücken. In der Bildqualität hat die neue Everio ebenfalls kräftig zugelegt, nur um Haaresbreite verpasst sie das Siegertreppchen, ist uns aber einen dicken Preistipp wert.

Preis: ab 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

JVC Everio GZ-HM650

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Videoqualität 40%
Videoqualität 40%

Fotoqualität 20%
Fotoqualität 20%

Tonqualität 10%
Tonqualität 10%

Bedienung 20%
Bedienung 20%

Ausstattung 10%
Ausstattung 10%

Farbqualität 14%

Detailauflösung 14%

Bildstabilisierung 7%

Dämmerung (bei 30 lx und 3 lx) 5%

Auflösung 10%

Farbsättigung 5%

Farbtreue 5%

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.jvc.de 
kurz und knapp:
+ hervorragende Bildqualität 
+/- + einfaches Bedienkonzept 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Vertrieb JVC, Friedberg 
Telefon 06031 939-0 
Internet www.jvc.de 
Ausstattung
Aufnahmemedien 8 GB intern, 2 x SD (XC) Karte 
Komprimierung AVCHD 
Betriebsgewicht (in g) 227 
Abmessungen (L x B x H in mm (Sucher und LCD eingeklappt)) 119/50/55 
Akku Standzeit/Stamina (Minuten) 130 
Aufnahmechip(s) 1 x 1/4,1"CMOS 
Pixel-Ausstattung je Chip 3320000 
effekt je Chip 16:9 1220000 
LC-Display 69 mm, 230000 Pixel 
Speicherkartenwechsel auf dem Stativ möglich Nein 
Videoleuchte / Blitz Ja / Nein 
Mikrofon-/ Kopfhöreranschluss Nein / Nein 
AV- / Componenten- / HDMI- / USB2.0- Ausgang Ja / Nein / Ja / Ja 
Sonderaufnahmen Zeitraffer 
Audio Dolby Digital 2.0 
Bildstabilisierung elektronisch 
Objektiv (max. Blende) F 1.8 
Brennweite (mm) 2,9 -116 mm 
Video entspr. KB 16:9 45-1800 mm 
x.v.Color Ja 
Zoom optisch/intelligent/digital 40-fach/ Nein /200-fach 
maximale Fotoauflösung (4:3) 2400 x 1344 
Pre-Recording Nein 
Ein-Aus-Blenden / Überblendeffekte Nein / Nein 
selektive Schärfe / Belichtung Ja / Ja 
Gesichtserkennung Ja 
Hilfslinien Nein 
Fokus-Hilfe / Zebra-Funktion / Histogramm Nein / Nein / Nein 
Schwachlichtmodus Ja 
Gegenlichtkompensation Ja 
Programmshift / Motivprogramme Nein /2 
Bildcharakteristika Nein 
Blende / Verschlussgeschwindigkeit manuell Nein / Nein 
Weißabgleich / Focus /Tonaussteuerung manuell Ja / Ja / Nein 
Lieferumfang
Ladegerät zum externen Laden Nein 
Netzgerät zum Laden der eingebauten Akkus Ja 
Akku 3,6 V Li-ion Akku, 1400 mAh 
Fernbedienung Nein 
AV- / S-Video- / Componenten- / HDMI-Kabel Ja / Nein / Nein / Ja 
USB-Anschlusskabel Ja 
Software Ja 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

Ausgewählte
Angebote im
hifitest.de-Markt

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 26.07.2011, 12:25 Uhr
Folgen Sie uns:
Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

STEREO - GALERIE e. K.