Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: ESX VE6.2C Mk II


Kunstprodukt

10426

Das bisherige Vision-Set hielt sich rekordverdächtig lange im Lieferprogramm, und das aus gutem Grund. Jetzt schickt sich ESX an, einen Nachfolger zu den Händlern zu schicken.

Das Vision von ESX ist ein Lautsprecherset, das in Erinnerung bleibt. Es schaffte es wie kaum ein zweites, Mörderpegel mit High-End-tauglichem Klang zu verbinden. Mit seiner Alumembran und der Kalotte mit Koppelvolumen legte es die Messlatte ziemlich hoch. Deshalb war klar, dass beim schlicht mit einem Mk II gekennzeichneten Nachfolger technisch kein Stein auf dem anderen bleiben durfte. Alle wird neu, und wenn man schon dabei ist, gibt es nicht nur ein 16er- System, sondern eine komplette Großfamilie inklusive 13er-Kompo und Koaxen von 10 bis 16 cm. Unser VE6.2 MkII hat wie erwähnt bis auf die Typenbezeichnung rein gar nichts mit dem Vorgänger zu tun. Im Korb aus Stahlblech arbeitet nun eine leuchtend gelbe Membran aus Kevlarfasern. Man ist also weg vom Metall und gibt dem Verbund aus höchst stabilen Kunstfasern und einer dichtenden Harzbindung den Vorzug. Das kann man durchaus argumentieren, denn die innere Dämpfung einer solchen Membran ist generell um einiges größer als die einer reinen Metallmembran. Einzelne Resonanzspitzen am oberen Übertragungsende, wie man sie von Metallmembranen kennt, treten nur noch ansatzweise auf, und das ohne Kompromisse bei der Steifigkeit. Beim Hochtöner ist man beim Konzept Gewebekalotte mit Koppelvolumen geblieben, womit die Gemeinsamkeiten bereits vollständig aufgezählt sind. Das Gewebe besteht aus einer Polyesterfaser statt Seide.

Bei der Schwingspule kommt CCAW zum Einsatz, also verkupferter Aluminiumdraht mit einem günstigeren Verhältnis von Leitfähigkeit zu Gewicht. Ein metallener Becher stellt ausreichend Koppelvolumen zur Verfügung, um die Resonanzfrequenz auf 970 Hz zu drücken. Eine Weiche gibt‘s natürlich auch. Diese ist an den wichtigen Stellen mit richtig guten Bauteilen bestückt. So finden wir große Luftspulen im Tieftonzweig und als Querspule im Hochpass. Der Hochtonkondensator ist natürlich eine Folie. Lobenswert ist die feine Einstellung des Hochtonpegels genauso wie die Möglichkeit, den oberen Roll-off des 16ers zweistufig einstellen zu können. Messtechnisch brilliert vor allen der Kevlar-Tiefmitteltöner mit einem blitzsauberen Frequenzgang und zügigem Ausschwingen. Der Hochtöner wird trotz des Koppelvolumens nicht übermäßig tief getrennt, nach einer kurzen „Ladehemmung“ um 3 kHz läuft er dafür vorbildlich bis über 20 kHz. 

Sound


An der Endstufe zeigt das neue Vision dann seine Klasse. Es ist ein universell einsetzbares System, das keinesfalls den Spaßfaktor vergisst. Wie das Set bei fetziger Musik loslegt, ist absolut hochklassig. Gitarrenwände stehen schneidend und felsenfest bis zu enormen Pegeln, Gesangsstimmen verlieren nie den Biss und der Hochtöner steuert Obertöne bis jenseits der Hörgrenze ins Geschehen. Richtig klasse geht das ESX auch mit elektronischer Musik. Hier gefällt, dass die Sounds klar differenzierbar rüberkommen und im Raum zu schweben scheinen. Alles passiert schön losgelöst von den Lautsprechern. Wenn dann der Kevlarbass richtig kräftig und präzise dazu kickt, kommt dauerhaft Freude auf.

Fazit

ESX setzt 2014 auf Kunstfasern und fährt gut damit. Das neue Vision VE6.2 MkII ist nach wie vor ein ernst zu nehmender Spielpartner für Anspruchsvolle. Knackiger Spaß garantiert.

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
ESX VE6.2C Mk II

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Audio Design, Kronau 
Hotline: 07253 9465-0 
Internet: www.audiodesign.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 165 
Einbaudurchmesser in mm 144 
Einbautiefe in mm 65 
Magnetdurchmesser in mm 89 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 46 
Flankensteilheit TT in dB 12 
Flankensteilheit HT in dB 12 
Hochtonschutz PTC 
Pegelanpassung HT in dB 0, -3, -6, -9 
Gitter Ja 
Sonstiges Mittelton anpassbar 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 3.51 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.3 
Schwingspulendurchmesser in mm 25 
Membranfläche Sd in cm² 131 
Resonanzfrequenz fs in Hz 69.2 
mechanische Güte Qms 8.33 
elektrische Güte Qes 0.69 
Gesamtgüte Qts 0.64 
Äquivalentvolumen Vas in l 10.3 
Bewegte Masse Mms in g 12.3 
Rms in Kg/s 0.64 
Cms in mm/N 0.43 
B*l in Tm 5.2 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 86 
Leistungsempfehlung in W 30 - 120 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
- „Das neue VE ist ein gelungenes System mit wertigen Chassis und prägnantem Sound geworden.“ 
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 28.01.2015, 14:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages