Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Eton MAS 160


Vom Feinsten

9557

Etons „Adventure“-Lautsprechersystem setzte vor Jahren Maßstäbe in Sachen Spitzenklasseklang. Nun schickt sich das neue MAS 160 an, die Nachfolge des Klangwunders anzutreten.

Mit dem Namen Eton verbinden High- End-Fans aus aller Welt die legendäre Hexacone-Membran, das Markenzeichen der Neu-Ulmer Lautsprechermanufaktur. Dieser aus einer Bienenwabenstruktur aus synthetischer Aramidfaser mit zwei Deckschichten bestehende Verbund ist so ziemlich das ideale Membranmaterial, weil es hochfest und gleichzeitig sehr gut bedämpft ist. Diese Eigenschaften äußern sich messtechnisch im vollständigen Fehlen der ungeliebten Resonanzpeaks am oberen Ende des Übertragungsbands. Und diese Resonanzen sind typisch für harte Membranen, die weniger bedämpft sind. Dabei haben Hartmembranen auch Vorteile, denn sie tun exakt das, was sie tun sollen: mit der Frequenz der Musik hin und her schwingen und dabei Luft kontrolliert in Bewegung versetzen. Diese Membran ist recht aufwendig zu fertigen und daher nicht billig, deswegen kommt sie nur in den Top-Systemen zum Einsatz – oder andersherum: Eine Hexacone-Membran ist ein sicheres Zeichen für ein sehr hochwertiges Lautsprechersystem. Das trifft auch auf das neue MAS zu, denn der Hex-16er ist insgesamt ein bildschönes Chassis geworden. Auffällig ist die geringe Einbau von nur 53 Millimetern, über die sich manch ein Einbauer freuen wird. Schmal ist der Antrieb dabei nicht gerade geworden, denn Eton verbaut einen ausgewachsenen 102-mm-Ferrit, damit die Schwingspule nicht an Feldstärkemangel leiden muss. Die Spule ist mit 32 Millimetern moderat groß ausgefallen. Durch den flachen Druckgusskorb bedingt, muss die Zentrierung weit oben an der Membran befestigt werden, die Zuleitungslitzen zur Schwingspule sind in die Spinne integriert, und zwar aus Symmetriegründen doppelt, damit die Spinne schön gleichmäßig arbeitet. Als Dustcap findet sich ein ganz weiches, gummiartiges Teil, das akustisch keine Funktion hat. Der zugehörige MAS-Hochtöner ist ebenfalls ein echtes Kaliber. Zwar verzichtet er auf ein Koppelvolumen und ist damit ebenfalls sehr einbaufreundlich, doch er wartet wie der Tieftöner mit einer Hightech- Membran auf. Es handelt sich um eine Magnesium- Keramik-Kalotte, deren Magnesiumdom mittels eines spziellen Verfahrens (plasmaeletrolytische Oxidation) mit einer keramischen Oxidschicht versehen wird. Diese hauchdünne Keramikschicht ist nochmals um ein Vielfaches härter als das Metall. Eine ähnliche Membran verbaut Eton im absoluten Topsystem MGS, dort aber eine Nummer größer als 28er mit Koppelvolumen. Unser MAS-Hochtöner kommt mit 25 mm Durchmesser aus, und diese Hartmembran ist ein Musterbeispiel für das oben erwähnte Aufbrechen in Resonanzen, wie ein Blick auf den Frequenzgang sofort verrät. Aber wie bereits beim MGS verzichtet Eton dankenswerterweise auf eine riesige Plastikscheibe vor der Membran und nimmt den Amplitudenpeak bewusst in Kauf. Denn dieser liegt mit fast 25 kHz besonders hochfrequent und, das sei hier bereits verraten, er stört klanglich nicht. Mit dem MAS 80 hat Eton auch einen passenden Mitteltöner im Programm, der natürlich auch mit einer Hexacone-Membran ausgerüstet ist. Neben solchen Hightech-Chassis sieht die (Zweiwege-)Frequenzweiche schon fast simpel aus. Mal wieder einbaufreundlich sind Hochpass und Tiefpass in zwei getrennten, kompakten Gehäusen untergebracht. Die Bauteilequalität ist gut, so bekommt der Hochtöner MOXe, eine Luftspule und eine Folie vorgeschaltet, so richtig edles High-End à la Mundorf findet man jedoch nicht. Die Schaltung ist straight eine 12/12, wobei die Trennfrequenz sehr ti

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton MAS 160

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 15.07.2014, 11:43 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages