Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Audio System HX 170.4


Sound meets Power

7226

Schwarzes, gebürstetes Aluminium, von dezenten Chromleisten eingefasst – die HX 170.4 ist ein Augenschmaus par excellence. Audio System verspricht dazu geballte Leistung. Wir schauen unter den Deckel.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern, die bei ihren Endstufenserien einfach immer mehr Leistung in die Verstärker packen, hat sich Audio System bei der oberersten Serie HX auf die Fahnen geschrieben, beides anzubieten: Klang und Leistung. Es gibt Endstufen, denen man schon ansieht, dass sie hervorragend klingen werden, und genau so eine ist die HX 170.4. Das Platinenlayout ist modern und aufgeräumt, es gibt Bauteile vom Feinsten und man sieht diesem Verstärker an, dass seine Entwicklung von keinerlei Sparzwängen gebremst wurde. Von den Terminals bis zu den Leistungstransistoren ist alles edel und großzügig gemacht. so kümmern sich Burr-Brown-OPs um die Signalaufbereitung und es finden sich eng tolerierte Widerstände in den Verstärkerzügen. Echt lecker ist das Netzteil geworden, das alleine über die Hälfte der Platinenfläche einnimmt. Neben den beiden Trafos sind auch die Siebdrosseln doppelt vorhanden. Eine 200-Amperesicherung flößt Respekt ein und signalisiert zusammen mit dem massiven Doppelnetzteil, dass hier unter High-End nicht nur leise Töner verstanden werden. Die Ausstattung ist irgendwie anders als bei einem 08/15-Verstärker. 19 Bedienelemente braucht die HX, um gerade mal Empfindlichkeit und einen Hoch- oder Tiefpass zu managen. Dafür lässt sich im Subwooferbetrieb die Flanke auf 24 dB hochschalten und die Phase ist einmal rundrum bis 360° einstellbar. Bei genauerer Betrachtung offeriert die HX eine Unzahl an Möglichkeiten. Diese reichen von der Umgehung der gesamten Filtersektion per Direct-Input bis zur Rundum-glücklich-Einstellung per HX-Cards, von denen zwei Stück (für die beiden Kanalpaare der 170.4 getrennt) in die Endstufe passen. Gegen einen geringen Aufpreis lassen sich so diverse Frequenzweichenkombinationen oder der FSA zum Einstellen der Bühnenabbildung nachrüsten. Den Labordurchgang muss eine HX natürlich nicht fürchten. Ganz im Gegenteil. Quasi mit einem breiten Grinsen löst das hübsche Endstüfchen das Versprechen des Herstellers von 2 Kilowatt ein. Bereits an 4 Ohm stehen mehr als die angegebenen 170 Watt an und bis hinunter zu 1 Ohm pro Kanal schiebt’s munter weiter. Bis die zwölf Lüfter, die sich im äußeren Hohlprofil verstecken, anlaufen, muss man die HX aber ordentlich quälen. Das saubere Layout ermöglicht zudem Sekundärtugenden wie geringes Rauschen und mehr als anständige Dämpfungsfaktoren. Diese bewegen sich mindestens im hohen 300er-Bereich, was in jedem Fall jenseits von Gut und Böse angesiedelt ist. Verzerrungen sind natürlich Fehlanzeige, das ist ja Ehrensache. Egal wonach man fragt, die HX winkt nur müde ab: „Alles kein Problem, habt ihr auch mal so was wie ne Aufgabe für mich?“ 

Preis: um 750 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System HX 170.4

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 06.02.2013, 15:23 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH