Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal, Car HiFi Endstufe Multikanal

Serientest: Clarion ADP4000, Clarion ADP6000


Klangsaison

5972

Mit der Radiolegende HX-D2 hat Clarion ein Statement abgegeben, wie ein Radio für Klangpuristen sein muss. Jetzt legen die Japaner mit Endstufen nach.

Es ist bereits einige Jahre her, dass Clarion die Audiofreaks mit Gerätschaften beglückte, die klar auf den Hörer mit High-End-Anspruch zielen. Das ändert sich glücklicherweise gerade, denn Clarion lanciert für diese Saison die neuen HX-Komponenten, vorerst bestehend aus Lautsprechern und Endstufen. Letztere gibt es in Form zweier Modelle, nämlich der ADP4000 und der ADP6000, die ganz frisch zum Test angetreten sind. Die beiden Schönheiten sind von besonders edler Machart, die Aluminiumgehäuse sind mit ebenfalls aus Alu gefertigten Blenden abgeschlossen, während Einlagen aus getöntem Acryl für den richtigen Pfiff sorgen. Die vierkanalige ADP4000 gleicht ihrer Sechskanalschwester aufs Haar, die beiden sind exakt gleich groß und nur auf den zweiten Blick zu unterscheiden. Und das gilt auch fürs Innenleben. Das Netzteil, das die eine Hälfte der Platine für sich beansprucht, ist bei beiden augenscheinlich identisch. Wir finden sorgfältige Filterungen sowohl vor (2. Ordnung) als auch hinter der Netzsektion, hier sogar dritter Ordnung mit zwei Spulen und einem Kondensator; so wird wirkungsvoll jeglicher hochfrequente Müll entsorgt und die Verstärkerzüge können sauber arbeiten. Es steckt eine Menge Gehirnschmalz in der Stromversorgung, der Mikrocontroller auf einer der beiden Tochterplatinen ist ein sicheres Indiz dafür. Sehr gut gefällt auch der soweit möglich symmetrische Aufbau mit natürlich je einem Netzteil für die linken und rechten Kanäle. Auch die Verstärkerzüge lassen die enge Verwandschaft der beiden ADPs erkennen. Natürlich teilen sich die langen Reihen der dicken Leistungstransistoren bei der Sechskanal auf drei statt zwei Kanalpaare auf, so dass die Vierer naturgemäß mehr Leistungspotenzial besitzt. Beiden gemeinsam ist die stärkere Auslegung des letzten Kanalpaars, das jeweils über ein zusätzliches Transistorpärchen verfügen darf: Bei der ADP4000 sind 4 bzw. 6 Transistoren pro Kanal verbaut, bei der 6000er sind es 2 für Front und Mitte bzw 4 für die hinteren Kanäle. Das ergibt durchaus Sinn und zwar sowohl bei Aktivsetups als auch beim Subwooferbetrieb, denn Tieftönern gefällt es, ein größeres Stück als der Hochtöner vom Leistungskuchen abzubekommen, genauso freut sich der Subwoofer über jedes Extrawatt.

Preis: um 890 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Clarion ADP4000

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Clarion ADP6000

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

05/2012 - Elmar Michels

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 21.05.2012, 11:52 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages