Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Sinus Live SL A-250.4 DSP


Sparfuchs auf Abwegen

7556

Eine Vierkanalendstufe mit Soundprozessor für 300 Euro? Da bekommt man ja die Endstufe quasi gratis dazu? Das müssen wir uns genauer ansehen.

Die Marke Sinus Live dürfte sich in der Vergangenheit eher bei Sparfüchsen als bei Highendern einen Namen gemacht haben. Man hat sich auf die Fahnen geschrieben, vor allem bezahlbares HiFi und Zubehör anzubieten. Da muss ein 16er-Komposystem auch keine 100 Euro kosten, um zu den Topmodellen der Marke zu gehören. Die wenigsten Car-HiFi-Fans, auch wenn sie schon ein paar Jahre dabei sind, dürften allerdings auf dem Schirm haben, dass Sinus Live dieser Tage 35-jähriges Firmenjubiläum feiert! Irgendetwas machen die Jungs also richtig. Als Geschenk an die Fans gibt es eine Endstufe, bei deren Ankündigung dem Redakteur fast der Telefonhörer aus der Hand fällt. „Vierkanal-Digitalendstufe mit DSP für 250 Euro“ muss man erst mal verkraften. Jetzt liegt das Ergebnis auf dem Tisch, und auch wenn das „digital“ sich eher auf den Prozessor als auf Class-D-Verstärker bezieht und der Preis endgültig bei 299 Euro gelandet ist, dürfte eins klar sein. Das Ding ist für den Preis der Oberhammer! Und es ist keinesfalls so, dass es fürs Geld nur eine Sparendstufe gibt. Die 250.4 ist sogar top verarbeitet und hat eine sauber gelayoutete und bestückte Platine. Die vier Treiberstufen und die Netzteilregelung sind sogar SMD-bestückt. Überhaupt das Netzteil: Mit dem dicken Trafo muss sich die Sinus Live nicht vor teureren Mitbewerbern verstecken. Außenrum ist die Endstufe ziemlich nackt.

Außer ordentlichen Terminals für Strom und Lautsprecher und den vier Cinch-Eingängen fi ndet man nicht einen einzigen Regler (leider auch keinen Gain), sondern nur eine einsame Buchse. An unserem Testgerät noch als Netzwerkanschluss ausgeführt, wird die Endstufe in der Serienversion, die im Mai verfügbar sein soll, mit einer USBSchnittstelle ausgerüstet sein. Man wird also den Laptop direkt verkabeln können, um den Prozessor einzustellen. Auf der Aufpreisliste steht dann unser WLAN-Modul (59 Euro), das auf den Fotos zu sehen ist und eine drahtlose Programmierung ermöglicht. Außerdem gibt es noch ein Kästchen mit Drahtlos-Fernbedienung (39 Euro), mit der zwischen den vier Presets des Prozessors umgeschaltet werden kann.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sinus Live SL A-250.4 DSP

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 08.04.2013, 13:34 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages