Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe Mono

Einzeltest: Ampire MB 1000.1


Einstiegschance

1374

Wenn man alles richtig machen will, muss man für den Bassbereich einen Spezialisten einsetzen, da sind wir uns doch einig, oder? Nur noch mal so viel Geld möchte natürlich nicht jeder investieren. Wenn ich Ihnen jetzt sage, dass man bereits für 200 Euro einen Verstärker kaufen kann, der nach diesem Prinzip arbeitet und ernst zu nehmende Ausgangsleistung verspricht, was meinen Sie dann?

Zunächst gibt es schon mal ein sehr ansprechendes Design für das hart verdiente Geld. Das gebürstete Stranggussgehäuse mit dem hochglanzschwarzen Streifen in der Mitte wirkt äußerst edel und erweckt so gar nicht den Eindruck, man hätte es mit einer billigen Endstufe zu tun. Das ist auch innen nicht anders: Obgleich man für 200 Euro nicht gerade die Materialschlacht vor dem Herrn erwartet, ist das Resultat geradezu erstaunlich. An Kupfer wurde nicht gespart, der Trafo sieht so aus, als ob er einiges an Strom verarbeiten könne, die Ausgangsspulen sind ebenfalls schön üppig ausgefallen. Dem optischen Eindruck kommt obendrein zugute, dass SMDTechnik heute sehr bezahlbar ist: Wenn‘s ging, wurde diese platzsparende Bestückungsart genutzt.

Performance


Natürlich untersuchen wir im Labor alle möglichen Eigenarten und nehmen zig Messwerte auf, bei einer Bassendstufe kommt es verständlicherweise jedoch zum Großteil auf die Ausgangsleistung an. An vier Ohm entlocken wir der doch recht kleinen Monoendstufe knapp ein halbes Kilowatt. Der Klirr steigt langsam, ganz Class- D-typisch an, bewegt sich aber (wir sind im Bassbereich!) auf erträglichem Niveau. 1-Ohm-stabil ist das gute Stück fast schon wie selbstverständlich auch: An dieser geringen Last schiebt sie die Zahl 750 auf das Display unseres Messsystems. Damit fängt man dann schon mal richtig was an! Auch wenn ich gar kein großer Fan niedriger Impedanzen bin, es spricht immer für den Verstärker, wenn er auch unter diesen stromzehrenden Bedingungen stabil läuft. Die MB1000.1 konnte ich jedenfalls eine ganze Weile an einem 80-Hz-Sinus unter Volllast laufen lassen (so eine Belastung muss eine Monoendstufe so gut wie nie aushalten), ohne sie zum Abschalten oder Abrauchen zu bewegen. Übrigens: Die Leistungsangaben beziehen sich auf die Ausgangsleistung, bei der in der Messung die 1-Prozent- Grenze durchbrochen wurde. An der von uns angegebenen Maximalleistung ist noch nicht so richtig Schluss, aber irgendwo müssen wir ja die Grenze ziehen. Mit der Gewissheit, eine schön stabile Endstufe in der Hand zu haben, verkabelte ich die Ampire auch im Hörraum, um sie nochmals richtig zu quälen.

Mein gehässiger Blick trübte sich schnell, als ich bemerkte, dass sie meine krampfhaften Versuche belächelte. Sie schüttelt druckvolle Attacken quasi aus dem Ärmel, gibt Kickbass und tiefste Brummbässe absolut souverän wieder und kann dabei auch richtig laut werden. Eine tolle Vorstellung, die mir am Ende Anerkennung ins Gesicht zauberte. 

Fazit

Hübsch ist sie, technisch ausgereift und erwachsener Bass kommt auf überzeugende Art und Weise raus. Ein Spezialist für den Bass ist nicht teuer, das ist der Beweis!

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ampire MB 1000.1

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht
Vertrieb Ampire, Grevenbroich 
Hotline 02181 819550 
Internet www.ampire.de 
Technische Daten
Kanäle Mono 
Leistung 4 Ohm (x4) 420 
Leistung 2 Ohm (x4) 564 
Leistung 1 Ohm (x4) 748 
Empfindlichkeit max. (in mV) 235 
Empfindlichkeit min. (in V) 5.6 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.102 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.207 
Rauschabstand dB (A) 65 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 64 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 87 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 86 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 83 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 81 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 82 
Ausstattung
Tiefpass 35-250 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass Nein 
Bassanhebung 0-12 dB / 45 Hz 
Subsonicfilter Fest, 20 Hz 
Phaseshift 0, 180° 
High-Level-Eingänge Nein 
Getrennte Pegelsteller Nein 
Cinchausgänge Ja 
Abmessungen L x B x H (in mm) 332/249/48 
Sonstiges Nein 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Car&Hifi „Preisgünstige und trotzdem leistungsstarke Monoendstufe“ 
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2010, 10:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages