Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-HiFi Endstufe Mono, Car-HiFi Endstufe 2-Kanal, Car-HiFi Endstufe 4-Kanal

Serientest: Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV


Kleine Brüder

6639

HiFonics neue Titan-Serie besteht insgesamt aus sechs Modellen. Vor drei Ausgaben stellten wir Ihnen die jeweils stärksten Modelle der Mono, Zwei- und Vierkanal-Endstufen vor. Jetzt sind die kleinen Geschwister an der Reihe.

Die großen Modelle überzeugten auf ganzer Linie. Sehr guter Klang gepaart mit üppigen Leistungsreserven attestiert ihnen unser Test. Nun werden wir uns einmal anschauen, ob die kleinen Geschwister TSi 1000-I, TSi 400-II und TSi 600-IV mit ihren doch deutlich günstigeren Preisen da mithalten können. 

Verwandtschaft


Die drei „Kleinen“ ähneln ihrer Verwandtschaft extrem. Bis auf die geringeren Abmessungen ist optisch kein Unterschied zu den größeren Modellen auszumachen. Und auch bei der Ausstattung wurde nicht gespart, diese entspricht 1:1 den leistungsstärkeren Modellen. Somit ist auch hier die Logo-Beleuchtung in Weiß und Blau schaltbar. Mit Auto-Turn-On und Hochpegeleingang sind die HiFonics-Amps bestens für den direkten Einsatz an Werksradios ohne Vorverstärkerausgänge gerüstet. 

Analoge Mehrkanäler


Zwei- und Vierkanalmodell sind in analoger Class-AB-Schaltung ausgeführt. Damit bieten sie sich für den Einsatz an Mittel-Hochton- Systemen an, können bei Bedarf auch gebrückt den Subwoofer betreiben. Die Filter-Ausstattung erlaubt beide Einsatzzwecke. Der Hochpass ist von 10 bis 1.200 Hertz regelbar, kann also auch als Subsonic-Filter genutzt werden. Dazu kann ein bis maximal 150 Hertz regelbarer Tiefpass zur aktiven Trennung des Subwoofers geschaltet werden. Zusätzlich steht ein zwischen 0 und 12 dB regelbarer Bass Boost zur Verfügung. 

Digitaler Bassspezialist


Wie sein großer Bruder ist auch der Monoblock TSi 1000-I als reiner Bassvesrtärker ausgelegt und setzt auf Class-D-Technik, um maximale Leistung bei minimaler Wärmeentwicklung zu gewährleisten. Dementsprechend bietet auch die Ausstattung mit Tiefpass, Subsonic, Boost und Phasenschieber alles, was man zur optimalen Bassansteuerung benötigt.

Stark, die Kleinen


Wenden wir uns dem Wesentlichen zu: der Leistung. Bei den Angaben auf dem Papier liegen hier die größeren Geschwister teils doch deutlich vorne. Nun, irgendwo muss der Preisunterschied von bis zu 100 Euro ja auch herkommen. Wer jetzt denkt, die „Kleinen“ wären schwach auf der Brust, der irrt. Die Herstellerangaben der Mehrkanäler von 2 x 100 bzw. 4 x 75 Watt an vier Ohm reichen allemal zum Musikhören – auch wenn es mal ordentlich laut werden soll. Der Bassverstärker schiebt auf dem Papier sogar 450 Watt in einen Vier-Ohm-Woofer und soll an einem Ohm gar ein ganzes Kilowatt schaffen.

Preis: um 330 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics Titan TSi 1000-I

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics Titan TSi 400-II

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2012 - Guido Randerath

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics Titan TSi 600-IV

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2012 - Guido Randerath

Guido Randerath
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 04.10.2012, 13:38 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH