Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-Hifi sonstiges

Vergleichstest: Jobo Car-Cam HD1080P


Der günstige Einstieg

9162

Jobo ist ein schon 1923 gegründetes Traditionsunternehmen aus Gummersbach und hat sich in der jüngeren Vergangenheit einen Ruf mit digitalen Bilderrahmen, Scannern und Fotoequipment gemacht. Somit hat man in Gummersbach schon unter Beweis gestellt, dass man mit Bildverarbeitung Erfahrung hat. Da passt eine Car-Cam ja ganz gut ins Programm und die aktuelle haben wir ein paar Tage lang spazieren gefahren.

Das HD1080P genannte Topmodell wird einfach wie ein portables Navigationssystem in die Scheibe geheftet und mit Strom aus dem Zigarettenanzünder versorgt. Einmal in Betrieb genommen fängt die eingebaute Kamera nun alles auf, was vor einem passiert. Die Kapazität der Speicherkarte kann bis zu 32 GB betragen, das reicht für viele, viele Stunden inklusive Audio. Sobald man sein Fahrzeug in Bewegung setzt geht’s mit der Aufnahme los. Die 1,3-Megapixel-Kamera nimmt das Geschehen in einem 180-Grad-Winkel in Full-HDAuflösung auf. Auf der Speicherkarte befinden sich anschließend H.264-kodierte Videos in einem MOV-Container, und die können relativ einfach mit beispielsweise Quicktime oder dem VLC-Player geöffnet werden. Wenn die interne Karte voll ist, werden die ältesten Clips einfach überschrieben, so dass es auch ohne vorheriges Entleeren des Speichers weitergeht. So ist sichergestellt, dass man immer die letzten Stunden archiviert hat. Im Falle eines Unfalls wird dank Beschleunigungssensor dafür gesorgt, dass das Video, das den Umfall dokumentiert, mit einem Schreibschutz versehen und somit nicht überschrieben wird. Das ist wichtig, falls die Speicherkarte relativ klein ist und es lange dauert, bis sie entnommen wird – da würde sonst das Video, das den Unfall aufgezeichnet hat, gnadenlos überschrieben.

Die Empfindlichkeit des Sensors ist einstellbar, so dass auch Videos von harten Bremsungen mit dem Schutz versehen werden, auch wenn’s danach nicht zum Knall gekommen ist. Die entstandenen Filme kann man auf dem 2,5-Zoll-Display betrachten, den Weg auf den Computer finden sie per Cardreader. Die Cam kann aber auch direkt per HDMI an einen Fernseher angeschlossen werden. Sicherlich ein spaßiges Feature, falls man die ersten Gehversuche mit einem neuen Auto dokumentieren möchte oder einfach nur die hübsche Landschaft, die man im Urlaub durchfahren hat, am großen Bildschirm genießen will. Wer will, kann einen der vorgestellten Videofilter (Monochrom, Sepia …) anwenden, um den Filmchen einen besonderen Touch zu verpassen.

Fazit

Eine günstige, einwandfrei funktionierende Kamera, die dank kompakter Abmessungen das Sichtfeld nicht versperrt, einfach einzurichten ist und sehr brauchbare Ergebnisse liefert. Bei dem Preis fällt es also schwer, nein zu sagen.

Preis: um 110 Euro

Jobo Car-Cam HD1080P


-

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Car-Cam 
Vertrieb Jobo International 
Telefon 02231 5450 
Hotline 02231 5450 
Internet www.jobo.de 
- Halterung, Aufladekabel 
- 1,3-Megapixel-Kamera / Aufnahmeformat: H.264 
- Auflösung: 1920 x 1080/30 fps / 2,5-Zoll-LCD 
- Speicher: microSDHC bis 32 GB 
- Bewegungssensor / Auto-Start-Funktion 
Kommentar „Gut gemachte Dashboard-Kamera zu einem verführerischen Preis“ 
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 19.03.2014, 09:50 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages