Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-Hifi sonstiges

Serientest: Navgear MDV-2490, Navgear MDV-2295


Alles im Blick

12108

Mit einer Dashcam lassen sich ganz einfach Actionvideos während der Fahrt aufnehmen. Gehobenere Modelle können jedoch viel mehr. Wir Testen zwei Cams von Navgear in der Praxis

Actioncams liegen bei ungebrochen im Trend, lassen sich mit ihnen doch die vielfältigsten Freizeitaktivitäten dokumentieren. Die einfachste Art, im Auto Actonvideos aufzunehmen, ist ein Dashcam. Diese wird mit Saugnapf in der Windschutzscheibe (oder sonstwo im Auto) befestigt und nimmt auf Knopfdruck ein Fahrvideo auf. Alternativ können die Cams auch in Endlosschleife aufnehmen, so dass man hinterher die letzten Minuten auf der Micro-SD-Karte hat. Technisches Herzstück jeder Cam ist der Sensor, der Auflösung und Bildqualität definiert. Unsere beiden Navgear-Cams MDV-2490 (30 Euro) und MDV-2295 (100 Euro) beherrschen beide die Aufnahme von Videos (und Fotos). Damit sind die Gemeinsamkeiten allerdings genannt.



MDV-2490


Die kleine MDV-2490 ist mit einem VGA-Sensor ausgestattet, der nativ 640 x 480 Pixel aufnimmt, und das mit 30 Bildern pro Sekunde. Das reißt heute natürlich niemanden mehr vom Hocker. Für einfache Internetvideos tut´s das. Die Fotofähigkeiten erstrecken sich auf bis zu 3 Megapixel, allerdings durch Interpolation. Der Bildwinkel von 90° geht in Ordnung, bei Kameras geht so etwas bereits als Ultraweitwinkel durch. Irgendwelche Extras gibt´s nicht - die MDV-2490 punktet in erster Linie mit ihrem äußerst günstigen Preis 

MDV-2295


Wer mehr will, greift zur MDV-2295, die deutlich vielseitiger einsetzbar ist. Ihre technischen Qualitäten bedeuten eine Quantensprung von der 2490er, denn die 2295 kann Full-HD-Videos mit immerhin 25 fps aufnehmen, was eine absolut standesgemäße Bildqualität bedeutet. Weiterhin ist sie mit einer Blackbox ausgestattet, die fest mit der Saugnapghalterung verbunden ist. Darin befinden sich ein GPS-Empfänger und ein G-Sensor. Letzterer ermittelt die Beschleunigungswerte und „merkt“ so, wenn das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt ist. In diesem Fall wird das Unfallgeschehen automatisch im geschützten Speicher abgelegt. Der GPS-Empfänger wiederum hält die Position des Fahrzeugs fest, mit der mitgelieferten Software lässt sich dann die Route auf Google Maps auswerten. Schließlich bietet die MDV-2295 eine Überwachungsfunktion. Der eingebaute Bewegungsmelder nimmt automatisch auf, wenn sich in seinem Sichtbereich etwas tut.

Fazit

Die Navgear-Dashcams bieten eine gute Leistung fürs Geld, und zwar jede für sich. Zum Erstellen einfacher Spaßvideos reicht die supergünstige MDV-2490. Unsere Empfehlung bekommt jedoch eindeutig die MDV-2295 wegen ihrer deutlich besseren Videoqualität und ihren sinnvollen Zusatzfeatures.

Preis: um 30 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Navgear MDV-2490

2.5 von 5 Sternen

04/2016 - Elmar Michels

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Navgear MDV-2295

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten: Navgear MDV-2490
Kategorie Dashcam 
Preis (in Euro) 30 
Hotline 07631 3600 
Vertrieb Pearl, Buggingen 
Internet www.pearl.de 
Technische Daten
Abmessungen (in mm) 68/60/32 
- Saugnapfhalterung, Kfz-Adapter, USB-Kabel 
- 0,3-Megapixel-Kamera 
- Auflösung: 640 x 480 (VGA) bei 30 fps, 1280 x 720 (HD, interpoliert) 
- Bildwinkel: 90° / 2,4-Zoll-Display, 320 x 200 
- Speicher: Micro-SD bis 32 GB / Automatische Nachtsichtfunktion, Fotomodus 
Ausstattung & technische Daten: Navgear MDV-2295
Kategorie Dashcam 
Preis (in Euro) 100 
Hotline 07631 3600 
Vertrieb Pearl, Buggingen 
Internet www.pearl.de 
Technische Daten
Abmessungen (in mm) 73/48/24 
- Saugnapfhalterung, Kfz-Adapter, USB-Kabel, GPS-Datensoftware 
- Blackbox mit G-Sensor und GPS 
- 2,0-Megapixel-Kamera, Foto-Auflösung: 5 MP nativ 
- 2,-Zoll-Display, 320 x 200 
- Automatische Nachtsichtfunktion, Fotomodus 
Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD) bei 25 fps, 1280 x 720 (HD) bei 30 fps 
Bildwinkel: 120° 
Speicher: Micro-SD bis 32 GB 
- Mini-HDMI-Ausgang 
- Schreibgeschützte Aufnahme bei Unfall, auch manuell per SOS-Taste 
- Überwachungsfunktion mit Bewegungsmelder 
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 25.04.2016, 16:28 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages