Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Aktiv

Einzeltest: Rockford Fosgate PS300-12


Aktivpower

1852

Rockford Fosgate macht mit dem PS300-12 einen ernsthaften Vorschlag zum Thema Aktivsubwoofer. Wir haben das Prunkstück getestet.

Normalerweise müssen Aktivsubwoofer heute klein und unauffällig sein. Sie wenden sich an Musikfreunde, die vielleicht nicht den besten und kräftigsten Bass überhaupt brauchen, sondern ein Tieftonfundament mit wenig Einbauaufwand wünschen. Der Powered Subwoofer 300-12 will jetzt die einfache Installation mit richtigem Powerbass verbinden. Das Schmuckstück ist zwar nicht gerade auffällig und auch recht praktisch dank des Gehäuses im Stealth-Look, doch winzig klein ist er nicht und auch nicht richtig billig. Stattdessen befeuert Rockford den PS300 mit einem vollwertigen 30er-Basschassis, das trotz des unsichtbaren Einbaus keinesfalls ein Sparmodell ist, sondern der Punch-Klasse aus dem Rockford-Sortiment entspricht. Auch das Gehäuse aus Kunststoff ist recht aufwendig gemacht: Überall befinden sich Versteifungsrippen und die Wände sind mit Alubutyl-Dämmungsmatten beklebt. Obwohl es auf den ersten Blick so aussieht, handelt es sich nicht um einen Bandpass, sondern um eine Bassreflexkonstruktion, bei der der Woofer oben im Gehäuse eingebaut ist. Statt eines Gitters sieht die Membran den großen Deckel vor sich (der die Basswiedergabe übrigens überhaupt nicht stört). Der Reflextunnel mündet gegenüber der Endstufe, er ist solide aus Holz gebaut.

Endstufe und Messungen


Auch der Endstufe ist anzusehen, dass Rockford hier kein Spielzeug für den Bass zwischendurch anbieten will, sondern einen ernsthaften Subwoofer. Wir finden eine solide Stromversorgung, prima Anschlüsse, ein hochwertiges, größtenteils SMD-bestücktes Board, das wie die ganze Endstufe speziell für den PS300 entwickelt ist. Zu bemeckern gibt’s höchstens die Ausstattung, deren Regelmöglichkeiten sich auf die obligate Eingangsempfindlichkeit beschränken. Die Bassfernbedienung „PEQ“ kostet Aufpreis, weiterhin ist ein „BLD (Balanced Line Driver)“ zur symmetrischen Signalübertragung vom Autoradio erhältlich. Die Endstufe selber ist dabei überhaupt nicht schlecht ausgestattet, im Verborgenen arbeiten ein Subsonic (etwas tief bei 23 Hz), ein Bassboost und ein Tiefpass – Letztere absolut sinnvoll eingestellt, aber nicht regelbar. Im Labor liefert die Endstufe vor allem reichlich Leistung, ihre gut 260 Watt bedeuten deutlich mehr Schub als bei einem „normalen“ Aktivsub. Verzerrungen und Rauschabstand sind für eine Class-A/B-Stufe zwar nicht brillant, für eine Bassendstufe aber absolut in Ordnung. Besondere Freude bereitet die Abstimmung von Endstufe, Woofer und Gehäuse. Hier passen Bassboost, Bassreflexabstimmung  und Woofercharakteristik perfekt zusammen – so ein Aktivsubwoofer hat eindeutig Vorteile.

Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Rockford Fosgate PS300-12

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 07.06.2010, 11:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages