Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis

Einzeltest: MTX Audio T612-22


Grenzgänger

2649

MTX steht steht bei den Amis hoch im Kurs, weil die Woofer der Marke so richtig fetten Powerbass machen. Die MTX-Europazentrale hat aber darüber hinaus auch Eigenentwicklungen, die etwas „europäischer“ klingen sollen. Schauen wir doch, was darunter zu verstehen ist.

Gerade mit den quadratischen Subwoofern der 6000er- und 8000er-Serien hat sich MTX in Amerika den Ruf erarbeitet, fast schon die Verkörperung von Bass zu sein. Tiefer Bass, ganz viel davon, aber überhaupt nicht trocken, so geht das. Dabei bleibt allerdings manchmal der Eindruck von Präzision auf der Strecke, im schlimmsten Fall ergibt sich ein Boom-Bass, der nur noch eine Note pro Minute hinbekommt. In Paris bei Mitek Europe entstand daher die Idee, eine eigene Subwooferserie aufzulegen, die zwar noch eindeutig MTX ist, aber eben mit einem nicht gar so beleibten Klangbild daherkommt. Also nehme man ein bisschen mehr Antrieb und etwas weniger Membranmasse, um die Antriebsdaten etwas in Richtung saubere Wiedergabe zu trimmen. Behutsam natürlich, denn es soll natürlich ein echter MTX-Sound dabei herauskommen, und der ist nunmal saftig! Das Ergebnis sind die runden Chassis der Thunder-6000-Serie, die noch bezahlbar sind, aber auch schon einem hohen Qualitätsanspruch folgen. Der schicke Stahlblechkorb zeigt große Lüftungsöffnungen, von denen wir auch welche in der Membran finden. Diese ist zweiteilig aufgebaut und besteht aus einer „Schüssel“ mit verstärkender Glasfaserauflage und einem Polypropylenkonus dahinter. Die 50-mm-Spule auf Aluminiumträger gibt es in den Ausführungen 2 x 2 und 2 x 4 Ohm, so dass für jeden Verstärker was dabei ist. 

Labor


Die beabsichtigten Tuningmaßnahmen zeigen sich bei den Messungen. Mit seiner Gesamtgüte von 0.53 (zum Vergleich der T812S-44 aus dem letztjährigen Test: Qts=0,75) und der tiefen Freiluftreso eignet sich der T612 erst einmal hervorragend für geschlossene Gehäuse. In 40 Litern schafft er locker 40 Hz bei einer sehr schönen Einbaugüte von 0,8. Mehr Dampf verspricht der Einsatz in Bassreflexgehäusen, dem wir auch den Vorzug gegeben haben. Zwar lässt sich der MTX nicht „schön“ glatt abstimmen, wenn man bei vertretbaren Größen bleiben will, aber er macht genau da einen Schalldruckbuckel, wo er gebraucht wird, nämlich im Bereich 50 – 70 Hz. Dort drückt er auch jede Menge dB ins Mikro. und das, obwohl richtig Leistung fließt, weil der Wirkungsgrad für einen 30er nicht so berauschend ist.

Sound


Wie der Frequenzgang bereits vermuten lässt, haben wir mit dem T612 einen echten Powerbass vor uns. Er empfiehlt sich weniger für den Schönhörer als für den Rock- und Hip-Hop-Fan. Er kommt prima mit Dance und Charts zurecht und bringt stets eine ordentliche Dosis Druck. Super komplizierte Passagen verwischt er ein bisschen, so dass ein wenig Details verloren gehen. Das dürfte aber nur die wenigsten stören, denn bei dem Bassgewitter, das der MTX fürs Geld zaubert, wird sich garantiert niemand beschweren.

Fazit

Bezahlbar, gut verarbeitet und mächtig Bassdruck – man kann den MTX nur als gelungen bezeichnen. Er findet einen schönen Kompromiss aus amerikanischem Schmackes und europäischem Klanganspruch.

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
MTX Audio T612-22

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb MTX Germany, Seevetal 
Hotline 04185 808653 
Internet www.mtx-audio.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 32.1 
Einbaudurchmesser (in cm) 28 
Einbautiefe (in cm) 19.8 
Magnetdurchmesser (in cm) 19.5 
Gewicht (in kg) 8.2 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.35 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 3.36 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm²) 522.8 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 29.2 
mechanische Güte Qms 5.56 
elektrische Güte Qes 0.58 
Gesamtgüte Qts 0.53 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 49.7 
Bewegte Masse Mms (in g) 229.8 
Rms (in Kg/s) 8.24 
Cms (in mm/N) 0.13 
B x I (in Tm) 14.97 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 86 
Leistungsempfehlung 200-500 W 
Testgehäuse BR 56 l 
Reflexkanal (d x l) 10 x 25 cm 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Der T612 ist ein preisgünstiger Woofer mit sattem Sound“ 
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 28.10.2010, 13:09 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

allegro HiFi-Systeme Inh. Wolfgang Pflug