Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Topthema: Radio ohne Rauschen Digitalradio

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+, fünf Jahre später sind dort zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse

Einzeltest: Audio System X 10 BR


Spaßkiste

8699

Audio Systems X-ION-Serie genießt unter Fans einen einzigartigen Ruf. Wie kaum eine andere Wooferfamilie verbinden die X-IONs Klang mit Pegel.

Im Wooferprogramm von Audio System gibt es vom preisgünstigen Einsteigergerät bis zum Wettbewerbswoofer für dB-Drag alles, was das Herz begehrt. Im oberen Drittel der Modellpalette fällt der Blick auf drei Serien: Die schweren H-Modelle sind High-Output-Woofer, die auf Belastbarkeit und Druck getrimmt sind. Unter HX findet sich die Sound-Quality- Fraktion mit edlen Chassis, die teilweise aus einheimischer Fertigung stammen. Und da gibt es noch die X-ION-Woofer, die genau dazwischen platziert sind. Einerseits sieht man den X-Woofern an, dass sie kein Kind von Traurigkeit sind, andererseits gibt es nicht nur dicke 38er und 30er, sondern auch einen kleineren Woofer, nämlich den X 10. Denn viele Sound- Quality-Freaks bevorzugen die kleineren Wooferformate, weil diese naturgemäß eine geringere bewegte Masse als die größeren Woofer haben. Und wenig bewegte Masse lässt sich eben einfacher beschleunigen, was letztlich Klangvorteile bringt. Unser X 10 ist übrigens ein komplett neu entwickeltes Schätzchen, gegenüber der früheren X-Serie blieb kein Stein auf dem anderen. Das einzige wesentliche Bauteil, das von den Vorgängern übernommen wurde, ist der stabile Gusskorb. Die Membran sieht zwar noch ungefähr aus wie gewohnt, es handelt sich hier jedoch um ein neues Teil. Der feste Konus besteht aus einem Verbund aus Papier und Kevlar.

Die extrem belastbaren Kevlarfasern sind etwas grober als bei der alten Membran. Auch die Dustcap ist neu, sie besteht aus Glasfasergewebe und besitzt wie die Membran auf der Rückseite eine Paspierschicht. Die neue Sicke ist genau zwischen Gummi und Schaum angesiedelt; sie sieht aus wie Gummi, zeigt allerdings Hohlräume. Wie gehabt ist sie mit der Membran vernäht, während der Übergang zum Korb durch einen aufgeschraubten Pressring aus Aluminium verstärkt ist. Beim Antrieb gibt es eine neue Schwingspule mit sehr hohem Wickel zu vermelden, die wegen der großen Oberfläche entsprechend belastbarer sein sollte. Sie misst 50 mm im Durchmesser und steht locker 12 mm über die obere Polplatte. Hubreserven hat der kleine X 10 also mehr als reichlich. Im Inneren ist der Polkern über die Platte hinausgezogen, was ebenfalls eine Ausdehnung des Antriebsbereichs bewirkt. Bei der Kühlung hat Audio System nichts ausgelassen. Es gibt natürlich große Korbfenster zur Hinterlüftung der Zentrierung und eine Polkernbohrung. Zusätzlich hat die Membran unter der Dustcap Lüftungslöcher und die untere Polplatte ist kranzförmig unter der Schwingspule gebohrt. Damit sind alle Hohlräume des Chassis mindestens einmal ventiliert. Und obendrein ist der Polkern noch radial gebohrt, so dass die Schwingspule auch innen Luft sieht. Viel mehr geht nicht.

Preis: um 295 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System X 10 BR

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.12.2013, 11:09 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages