Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: CD-Player, Vollverstärker

Systemtest: Densen B 410, Densen B 110


Ein Leben lang

1712

Aus Skandinavien und dort speziell aus Dänemark kommt eine ganz Reihe von Spitzen-HiFi-Marken mit sehr edlen Elektronikkomponenten, bei deren Innenleben man sich absolut sicher sein kann, über das derzeit technisch Machbare zu verfügen -optisch sind die Geräte von Densen jetzt schon moderne Klassiker.

Bei den dänischen HiFi-Spzialisten vertraut man so sehr auf die eigenen Produkte, dass man ihnen und dem Erstkäufer nach erfolgter Registrierung eine lebenslange Garantie mitgibt - das gibt von unserer Seite erst einmal einen Sonderapplaus, haben wir doch schon sündhaft teure Komponenten erlebt, deren Hersteller gerade einmal die gesetzliche Gewährleistungsfrist anbieten. Des Weiteren kann sich der Densen-Kunde nicht nur in puncto Garantiezeit entspannt zurücklehnen: Sieht man sich die Densen-Webseite einmal genauer an, dann entdeckt man ein Auf- und Umrüstprogramm, das keine Wünsche offen lässt. So kann man an den Verstärker B-110 beispielsweise ein externes Netzteil anschließen oder ihn mit einer Zusatzplatine zur Schaltzentrale einer kombinierten Stereo- und Surroundanlage verwandeln und schließlich mit der SAXO-Aktivweiche und den passenden Densen-Endstufen eine vollaktive Anlage aufbauen, mit der man völlige Kontrolle über die angeschlossenen Lautsprecher besitzt - gerade bei einer schwierigen Raumakustik ein verlockender Gedanke! Der CD-Player B-410 kann ohne finanzielle Einbußen für den Kunden nach und nach zu den beiden „größeren“ Modellen B-420 und B-440 upgegradet werden - man hat also wirklich alle Möglichkeiten.

Was aber bekommt man bei Densen in deren „Einsteigerklasse“ - was einen Preis von immerhin 3.200 Euro für die Kombination bedeutet? Nun, die Gehäuse aus Vollmetall sind perfekt gefertigt und bei unseren Testmodellen in einem matten Schwarz ausgeführt. Allein das Zerlegen der Geräte für tiefere Einblicke hat schon einen Heidenspaß gemacht - da sitzt jede Gehäusewand, jedes Gewinde passt perfekt, alle Teile greifen maßgeschneidert ineinander. Um klobige Drehknöpfe zu vermeiden, gibt es auf der Frontplatte kein einziges Potentiometer mehr, die komplette Steuerung erfolgt über flache Tasten, natürlich ebenfalls aus Metall. Wer auf nochmals gesteigerten Komfort Wert legt, der kann sich für etwa 200 Euro die Systemfernbedienung Gizmo dazu kaufen. Das mag teuer erscheinen, und dennoch: Das Ding ist wie die Geräte ein kleines Meisterwerk. Ungewöhnlich lang gestreckt liegt Gizmo perfekt ausgewogen und schwer in der Hand - Gehäuse und Tasten sind standesgemäß aus Metall und absolut logisch aufgebaut - so macht Fernbedienen Spaß! Sinnvolle Detailergänzung: Gizmo braucht keine Batterien, die sowieso nie zur Hand sind, wenn man mal wirklich welche braucht, sondern hat einen fest eingebauten Akku, der sich mit dem beiliegenden Netzteil bequem aufladen lässt.

Preis: um 1600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Densen B 410

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 1600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Densen B 110

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

04/2010 - Thomas Schmidt

 
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 23.04.2010, 12:26 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER