Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: CD

Musikrezension: Centrals Electronics - Enregistrements d‘Exception (Passavant)


Centrals Electronics - Enregistrements d‘Exception

1780

Das jetzt mit deutschem Vertrieb gesegnete High-End-Label Passavant aus Frankreich steuert den zweiten Sampler dieser Ausgabe bei. Wie bei vielen Samplern lassen die Franzosen eine Reise durch die erhältlichen Stilrichtungen zu und haben außerdem die Chance, besonders gut gelungene Abmischungen auf einem Tonträger zu vereinen. Im Großen und Ganzen ist das eine Klassik-Compilation, was zum einen bei dem Label nicht verwundert, zum anderen auch gar nicht schlimm ist. „Moppin and Boppin“ überrascht zwischendurch mit atmosphärischem und lockerem Jazz, ansonsten bleibt eindeutig der hauseigene Flügel im Vordergrund. Der klingt tatsächlich immer etwas anders – die Macher der Alben sind ja darauf so stolz. Die Klangqualität ist über alle Zweifel erhaben, so viel Feingeist und Liebe zum Raum habe ich lange schon nicht mehr gehört. Man gewinnt ja immer den Eindruck von Topklang, wenn zarte Tastenanschläge am Klavier von Klavierpreziosen herausgezaubert werden, aber die Vermittlung von Dynamik, damit meine ich die Dynamik des Künstlers, erfährt man nur selten – beispielsweise hier. Das reine Fachhandelsprodukt ist bei einem Silent- Wire-Händler Ihres Vertrauens erhältlich. Dort finden Sie natürlich auch andere Werke aus Passavant, in Zukunft werden Sie über ein paar davon Genaueres erfahren.

Centrals Electronics - Enregistrements d‘Exception (Passavant)


-

Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 18.05.2010, 12:13 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH