Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: CD

Musikrezension: Diana Krall - The Girl In The Other Room (Verve (Universal))


Diana Krall - The Girl In The Other Room

5955

Für „Quiet Nights“ gab‘s für die in New York lebende Engländerin noch ein Watsche von mir. Zu steril, leblos und charakterbefreit tönte dieses seit einem Jahr als Studio-Master verfügbare Werk. Das ist hier etwas anders. Zum Glück! „The Girl in The Other Room“ lässt den Zuhörer spüren, welch bewegtes Leben Diana nach ihrem Durchbruch hatte. Dieses Unplugged-Album markiert ihre Rückkehr zu den Wurzeln. Statt mit großorchestralen Auftritten Eindruck schinden zu wollen, glänzt Diana hier wieder mit Herz und vor allem ihrer Stimme. Sehr eingängig reinterpretiert sie beispielsweise „Temptation“, ein Meisterstück des von mir ebenfalls sehr geschätzten Veteranen Tom Waits, bringt ihr Gefühl aber auch in von ihrem Gatten Elvis Costello geschriebenen Songs wie „I‘ve Changed My Address“ oder in dem das Album abschließende „Departure Bay“ ein. Klar kennt der eine oder andere dieses Album bereits, allerdings wird es durch den Klanggewinn, den die HiRes-Variante zu bieten hat, nochmals aufgewertet. So langsam scheint‘s zu klappen mit dem, was das Hochbit-Hören seit Langem verspricht.

 www.highresaudio.com



Verfügbar als:

Compact Disc
Studio Master FLAC, 96 kHz, 24 Bit

Diana Krall - The Girl In The Other Room (Verve (Universal))


-

Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 16.05.2012, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

XODIAC Heimkinowelt GmbH