Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: D/A-Wandler

Einzeltest: Denon DA-300USB


Standhaft

9807

Bewährte Technik mit einem neuen Konzept: Denon bringt seinen ersten eigenständigen DAC auf den Markt. Trotz seiner kompakten Maße erfüllt der DA-300USB die gleichen Ansprüche wie die großen Super-Audio- CD-Player der Marke, bei größerer Vielseitigkeit.

Peripherie:


 Windows-7-PC, Foobar200
 Windows-7-PC, WiMP HiFi
 Kopfhörer: Aëdle VK-1

Wer gerne Musik direkt von seinem Computer abspielen möchte, kann mit der internen Hardware allein meist keine besonders tollen Ergebnisse erzielen. Zwar liegen womöglich unzählige Gigabyte hochaufgelöster Musik auf der Festplatte, doch der Weg von dort bis zu den Lautsprechern nimmt den Stücken normalerweise vieles von ihrer klanglichen Brillanz. Abhilfe schafft da nur ein externer D/A-Wandler, der die wenig audiophile Hardware umgeht und Musik wie live aus dem Tonstudio abspielt. Hier bietet Denon nun seinen äußerst kompakt geratenen D/A- Wandler an, der aus jedem normalen Schreibtisch eine High-End-Anlage machen will. Unauffällig kommt er daher, der DA- 300USB. Aus dem schlanken, silbernen Gehäuse mit seiner schwarzen Front ragt lediglich der Drehregler für die Lautstärke heraus. Außer dem eigentlichen Wandeln von digitalen zu analogen Signalen bietet der Denon nämlich für den sofortigen Hörgenuss einen Kopfhörerverstärker. Neben der Lautstärkeeinstellung wartet dann der 6,3-mm-Klinkenanschluss darauf, mit einem passenden Ausgabegerät versorgt zu werden. Ist der Powerknopf erst einmal gedrückt, erleuchtet das zuvor versteckte Display, das die durch den ebenfalls erschienen Sourcebutton ausgewählte Quelle, die Lautstärke und die verwendete Samplingrate anzeigt. Äußerlich erscheint der DA-300 also erst einmal schlicht. Und das ist auch gut so, denn als USB-DAC soll er am Schreibtisch oder am Laptop ja erst einmal seinen Dienst als HiFi-Gerät tun und nicht als Blickfang dienen. So kann er gerade durch sein kompaktes Design auch unter oder neben den meisten Monitoren und anderer Computerperipherie verschwinden und dort ungestört seine Arbeit verrichten. Da ab Werk ein praktischer Standfuß beigelegt ist, kann das Gerät auch hochkant eingesetzt werden und nimmt so noch weniger Platz weg. Im vertikalen Betrieb dreht sich auch das Display automatisch um 90°

Preis: um 400 Euro

Denon DA-300USB


-

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 10.09.2014, 09:04 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages