Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: D/A-Wandler, Vollverstärker

Systemtest: Pebble Audio USB2RCA, Pebble Audio RCA2AMP


Stressfrei

11340

Kabel sind in der HiFi-Welt des Öfteren Gegenstand von allerlei Diskussionen. Entweder geht es um den besten Klang, die beste Signalart oder um den Preis der verschiedenen High- End-Verbindungen. Pebble Audio entzieht sich dem müßigen Gerede.

Vor nicht allzu langer Zeit  habe ich endlich einmal die Muße gefunden, mein Wohnzimmer mit einem  Surround-Set auszustatten. Das Ganze  hatte ich schon länger vor mir her geschoben, denn das Aufbauen war eine  eher nervtötende Angelegenheit. Nicht  wegen der Komplexität des Systems,  sondern wegen der unzähligen Meter Kabel, die man für fünf Lautsprecher und einen Subwoofer verlegen  muss. Dank hoher Decken und größerer Wandabstände dauerte es mehrere  Stunden,  bis  endlich  jeder  Meter  Kabel so unauffällig  wie  möglich  verlegt war. Im  Stereobereich  sind  die  Ausmaße  zwar zugegebenermaßen geringer,  doch Kabel verlegen macht einfach  keinen  Spaß.  Diese Tatsache  ist  auch  der finnischen  Firma  Pebble  Audio  bekannt, die sich genau auf diese Problematik  spezialisiert  hat.  Hier  entstehen Lösungen mit dem Leitspruch  „Besser ohne Kabel“, und auch wenn  das nicht die ganze Wahrheit ist, ist der  Ansatz durchaus wünschenswert. Zum  Test haben uns gleich zwei Geräte erreicht, die zwar nach demselben Prinzip funktionieren, aber verschiedene  Funktionen erfüllen: Zum einen der  USB2RCA, ein sogenannter Wireless  Digital Audio Link.

Zum anderen der  RCA2AMP,  bezeichnet  als  Wireless  Audio Amplifier. Beide Systeme bestehen aus jeweils  zwei Komponenten: einem Sender  und einem Empfänger. Im Falle des  USB2RCA  Sets  haben  beide  Geräte  die gleichen Abmessungen und sind  etwas  kleiner  als  eine  Zigaretten- schachtel. Der Sender ist besonders  schlicht gehalten, denn abgesehen von  der etwa drei Zentimeter langen Antenne, die alle Geräte besitzen, befindet  sich  lediglich  ein  einziger  Anschluss  in  Form  einer  Mini-USB-Buchse  am  Gerät. Darüber kann ein Computer  angeschlossen werden, von dem der  Sender  auch  gleich  seinen  Strom  bekommt. Das USB2RCA-System wird  nach dem Anschluss automatisch als  Audioausgabegerät erkannt. Dafür  muss weder auf Mac- noch auf Windows-Rechnern  ein Treiber  installiert  werden.

Der Empfänger des Sets kann nun über  seinen Cinch-Ausgang an einen Verstärker angeschlossen werden, benötigt  dafür aber eine richtige Stromversorgung  per  Steckernetzteil.  Auf  diese  Weise lassen sich Musikcomputer mit  jeder analogen Anlage verbinden, da die  USB2RCA-Geräte  als  D/A-Wandler  fungieren.  Vorteilhaft ist außerdem,  dass der Laptop nicht in der Nähe der Anlage bleiben muss, sondern über die  Funkstrecke in deutlich größerem Abstand platziert werden kann.

Preis: um 200 Euro

Pebble Audio USB2RCA


-

Preis: um 500 Euro

Pebble Audio RCA2AMP


09/2015 - Philipp Schneckenburger

Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 24.09.2015, 17:38 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH