Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: Fernsehfee Fernsehfee 3.0


Werbung? Nein, danke!

12155

Sie schauen viel TV und haben die Werbeeinblendungen im Privatfernsehen satt? Mit der Fernsehfee 3.0 haben wir einen interessanten Werbeblocker gefunden, der ihnen die Werbung herausfiltert. Lesen Sie hier, wie das in der Praxis geht.

Die Fernsehfee ist ein vollwertiger Mediaplayer mit Android-Betriebssystem. Er wird einfach zwischen dem Sat- oder Kabelreceiver und Fernseher geschaltet und mit dem Internet verbunden. 

Ausstattung


Hierzu stehen auf der Rückseite gleich zwei HDMI-Buchsen zur Verfügung. In den HDMI-Eingang wird das bisherige Anschlusskabel vom Receiver eingesteckt. Die Verbindung zum Fernseher wird dann mit einem zusätzlichen HDMI-Kabel vom HDMI-Ausgang der Fernsehfee hergestellt. Um die Funktionen des Werbeblockers nutzen zu können, muss man die Fernsehfee ans Internet anschließen. Hierfür gibt es neben Direktanschluss per LAN-Kabel auch ein  eingebautes  Wi-Fi-Modul.  An der Frontseite  sind zudem zwei USB-Schnittstellen und ein  zusätzlicher SD-Kartenschacht untergebracht.  Diese Buchsen eignen sich hervorragend  für den  Anschluss von externen Festplatten,  Tastaturen oder einer Funkmaus.

In der Praxis


Da es sich bei der Fernsehfee 3.0 um einen  Android-basierten Mediaplayer handelt, ist  die Benutzeroberfläche ähnlich einem Tablet- PC bzw. Smartphone. Der schnelle Quad Core  Prozessor und 8 GB interner Speicher machen  vor hochauflösenden Dateiformaten nicht halt.  Auch 4K-Inhalte kann die Fernsehfee auf den  heimischen  TV-Bildschirm bringen. Über die  im Gerät bereits installierte App „Fernsehfee“  muss man in der Erstinstallation zunächst  einmalig den entsprechenden Empfangstyp  des angeschlossenen Receivers, also Satellit,  Kabel, DVB-T usw. eingeben und die Senderreihenfolge bestimmen, damit die Fernsehfee  zuverlässig arbeitet. Bei dieser etwas zeitaufwendigen Prozedur wird die Programmbelegung den  Tasten auf der Fernsehfee  angepasst, um die Sender dann mit der Fernsehfee-Fernbedienung steuern zu können und  damit der Werbeblocker die Inhalte zuverlässig  analysieren kann. Damit man mit der Fernsehfee-Fernbedienung direkt auf den gewünschten Sender umschalten kann, muss zudem der  mitgelieferte Infrarotsensor an der Fernsehfee  angeschlossen und in Nähe des Digitalreceivers platziert werden.

Nach  Abschluss des  Vorgangs wird die Fernsehfee-App gestartet und im Hintergrund automatisch das laufende TV-Programm analysiert.  Nun steht es dem Nutzer frei, wie die Fernsehfee  verfahren soll.  Alternative Nummer 1: Der TV- Ton wird für die Dauer der Werbeunterbrechung  stumm geschaltet. Oder: Die Fernsehfee schaltet für die Dauer des Werbeblocks einfach auf  ein anderes Programm um. Hierbei wählt der  Receiver ein Programm aus, welches anhand  der Einschaltquoten und „Markierungen“ die  derzeit beliebtesten Inhalte ausstrahlt. Fernsehfee-Nutzer haben nach einmaliger kostenfreier  Registrierung im Internet zudem die Möglichkeit, sich ein eigenes Profil anzulegen, und somit selbst zu bestimmen, welche Inhalte man  gerne schaut, so dass die Fernsehfee diese Sendungen dann automatisch bevorzugt anzeigt.

Fazit

Die Fernsehfee 3.0 ist ein vollwertiger Mediaplayer mit Ultra-HD-Unterstützung und zahlreichen vorinstallierten Apps. Wer sein TV-Programm von Werbung befreien möchte, kann  den eingebauten  Werbeblocker nutzen, der  nach Einbindung eines externen Receivers bei  Werbeeinblendungen dann entsprechend auf  ein anderes Programm umschaltet.

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Fernsehfee Fernsehfee 3.0

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Wiedergabe 30%

Praxis 30%

Ausstattung 30%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Mediaplayer / Werbeblocker 
Vertrieb TCU, Koblenz 
Telefon 0261 984360 
Internet www.fernsehfee.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 100/30/100 
Stromverbrauch ( Betrieb / Standby in Watt) 5/0 
Ausstattung
- HDMI-Ein- und Ausgang, Ethernet, 2 USB- Buchsen, SD-Kartenschacht 
- Infrarotmaus, Wi-Fi, Android 4.2.2 mit zahlreichen Funktionen (unter anderem Werbeblocker, IPTV-Streaming, Steuerung via App ...) 
+ Werbeblocker-Funktion 
+ schneller Prozessor 
Preis/Leistung gut 
Klasse Mittelklasse 
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 14.05.2016, 09:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages