Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: HiMedia Q10Quad


4 gewinnt

11793

Die Produktion von 4K-Inhalten auf herkömmliche optischen Datenträgern, wie der Blu-ray- Disc, lässt weiterhin auf sich warten. Zudem ist fraglich, ob besagte Medien überhaupt noch sinnvoll für 4K-Inhalte genutzt werden sollten. Ebenso wie Sie wollten wir jedenfalls nicht auf die Einführung entsprechender Standards und der dazu notwendigen Hardware warten, und bestellten kurzerhand den Q10quad von HiMedia, um aktuelle Beamer und Fernseher mit 4K-Content füttern zu können.

Android macht´s möglich, die kleine Box, fast bis an den Rand mit leistungsstarker Hardware gefüllt, läuft unter Android 4.4.2, und bietet damit eine hervorragend flexible Plattform sowohl seitens der Hard- als auch der Software. Die Bedienung gelingt denkbar einfach, was nicht nur am Betriebssystem liegt, sondern hauptsächlich an der angepassten Oberfläche. Diese kommt mit nur wenigen Schaltflächen aus, eben wie es sich für einen übersichtlichen Mediaplayer gehört. Dass die Oberfläche (noch) nicht komplett übersetzt wurde, tut der Bedienbarkeit keinen Abbruch. Hardwareseitig ist das Gerät mit reichlich Schnittstellen gesegnet, so gibt es für den Input gleich drei USB-Schnittstellen, eine davon nach dem USB-3.0-Standard, einen Schacht für SDHC-Karten sowie LAN und WLAN. Außerdem gibt es unter der leicht aufzuklappenden Haube Platz für eine Festplatte mit einer Kapazität von bis zu 4 TB. Diese darf dann wahlweise im 2,5"- oder 3,5"-Format sein, es passen sogar die leisen, schnellen SSD-Modelle hinein. Die 4K-Inhalte sollten in der Tat von einem angeschlossenen Datenträger abgespielt werden, da für Streaming übers Internet hierzulande kaum die notwendigen Bandbreiten zur Verfügung stehen. Selbst die Übertragung von 4k-Content von einem NAS im selben WLAN macht eine extrem stabile Netzwerkstruktur erfoderlich, daher verfügt der Q10quad auch über eine LAN-Schnittstelle, nach wie vor die stabilere Alternative, wenn es um hohe Datenraten geht. 

App-gefahren


Der Player ist mit der Heimkino-App Kodi kompatibel, was sich unschwer an der großen Schaltfläche im Home-Menü erkennen lässt. Diese App ermöglicht dem Player komfortablen Zugriff und sicheres Abspielen unterschiedlichster Audio- und Video-Formate. Mir reichte indes das Standard-Bordprogramm, weil hier die angeschlossenen externen Datenträger schnell nach Videos und Musik durchforstet sind und auch das Abspielen nur einen Klick entfernt ist, oder aber einen Tastendruck. Mitgeliefert wird eine Fernbedienung, die vollkommen zur Einrichtung und für den normalen Alltagsbetrieb reicht, es lassen sich für eine komfortablere Bedienung, beispielsweise die gezielte Suche im PlayStore, auch eine Funkmaus und -tastatur installieren.

Output


Die Ausgabe erfolgt über HDMI oder – für Notfälle – den Composite- Ausgang. Im Menü lässt sich die gewünschte Aufl ösung festlegen, für uns kam die Verwendung von 2160/30 oder 25p infrage, die Ausgabe in 24p ist derzeit noch nicht möglich, aber sicher nur ein Firmware- Update entfernt. Bei der Wiedergabe unserer 4K-Testsequezen stieß das Böxchen keinesfalls an seine Grenzen. Sogar mit dem über 20.000 Euro schweren Beamer von Sony, dem VPL-VW1100 aus der letzten Ausgabe ließen sich keinerlei Schwächen in der Bildverarbeitung und Übertragung des Q10quad ausmachen.

Fazit

Der vergleichsweise günstige HiMedia Q10quad ist aktuell unsere Referenzquelle für 4K-Inhalte und wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben, wogegen ich überhaupt nichts einzuwenden habe.

Preis: um 175 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
HiMedia Q10Quad

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Wiedergabe 30%

Praxis 30%

Ausstattung 30%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Multimedia-Player 
Vertrieb myHDplayer.de 
Telefon 089 44 14 11 40 
Internet www.myhdplayer.de 
Technische Daten:
Anschlüsse HDMI 1.4, Gigabit-LAN, USB 3.0, AV-Schnittstelle, S/PDIF (optisch) 
Audio-Formate AAC, FLAC, MP3, WMA 
Video-Formate/Codecs 3D Blu-ray ISOs (BD-Lite Menü), 4K Filme (bis zu 30fps), MKV, MP4, AVI 
Abmessungen (B x H x T in mm) 180/50/226 
aktuelle Software-Version bei Test 3.0.1 
Ausstattung:
Betriebssystem: Android 4.4.2 
Prozessor Cortex-A9 Quad Core bis 1.5 GHz / Mali450-Octacore-GPU 
RAM 2 GB DDR3 
Speicher: intern / extern 8 GB/MMC, SDHC bis 32 GB 
Netzwerk WLAN 802.11b/g/n, 10/100/1000 Ethernet unterstützt Funk-Tastatur und -Maus 
+ hervorragende Bildqualität 
+ einfache Installation 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 19.02.2016, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH